Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots) - Offenburg - Vorfahrtverletzung durch Radfahrerin

Eine 16 Jahre alte Fahrradfahrerin überquerte am Dienstag um 18.10 Uhr unachtsam die Marlener Straße am Messekreisel. Dabei verletzte sie die Vorfahrt eines 20 Jahre alten BMW-Fahrers, der vom Kreisel in die Marlener Straße einfuhr. Es kam zur Kollision, bei der die Jugendliche glücklicherweise unverletzt blieb. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Am BMW wurde ein Reifen beschädigt, weshalb der Fahrer einen Abschleppdienst beauftragte.

Offenburg, A 5 - Unfall verursacht und zu Fuß geflüchtet

Ein 47 Jahre alter Renault-Fahrer war am Dienstagabend auf der Autobahn in Richtung Süden unterwegs. Um 21.25 Uhr wollte er gerade die Anschlussstelle Appenweier auf dem mittleren Fahrstreifen passieren, als unmittelbar vor ihm ein langsam fahrender Peugeot mit französischen Kennzeichen vom rechten Fahrstreifen auf seine Spur wechselte. Der 47-Jährige konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und prallte in das Heck des Peugeot, der dadurch ins Schleudern geriet und gegen die Außenleitplanken prallte. Dem Renault-Fahrer gelang es, sein Fahrzeug auf dem Standstreifen anzuhalten. Beide Fahrer blieben unverletzt, es kam zu einem kurzen Wortwechsel. Dann flüchtete der etwa 30 Jahre alte Fahrer des Peugeot zu Fuß von der Unfallstelle. Eine Fahndung verlief ergebnislos. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Das Verkehrskommissariat ermittelt.

Offenburg - Freund und Helfer einmal unkonventionell

Wegen eines technischen Defektes an der Ausfahrtschranke des Kino-Parkhauses in der Hauptstraße konnten mehrere Autofahrer in der Nacht auf Mittwoch gegen Mitternacht nicht ausfahren. Darauf wurde eine Polizeistreife aufmerksam. Die nächtlichen Bemühungen, einen verantwortlichen Techniker zu erreichen, schlugen allerdings fehl. Da griffen die Beamten selbst zum Schraubendreher, lösten die defekte Schranke und befreiten die Heimkehrwilligen aus ihrer Misere.

Offenburg - Einbrecher scheitert, Fahndung erschwert

Das Bürogebäude einer Spedition im Gewerbegebiet Elgersweier war am frühen Mittwochmorgen Ziel eines bislang unbekannten Einbrechers. Nachdem er gegen 2 Uhr einen Rollladen hochgeschoben und ein Fenster aufgehebelt hatte, sah er sich mit einem Aufenthaltsraum konfrontiert und ließ vom weiteren Vorgehen ab. Er widmete sich nun einem angrenzenden Gewerbebetrieb und hebelte dort ein Fenster auf. Womit der Dieb nicht rechnete: Hier nächtigte eine 33-Jährige, die nun aufgeschreckt wurde und dadurch den Täter in die Flucht schlug. Die Fahndung nach dem Einbrecher wurde durch den Umstand erschwert, dass die 33-Jährige nicht etwa den Polizeinotruf 110 alarmierte, sondern ihrer Arbeitsgeberin per Smartphone eine Kurznachricht zukommen ließ, die in der Folge einige Zeit ungelesen blieb.

Offenburg - Geburtstag vermasselt

So hatte er sich seinen achtzehnten Geburtstag sicher nicht vorgestellt: Endlich Führerschein und los! Allerdings musste er bereits am Mittwochabend um 22.45 Uhr die Grenzen seines fahrerischen Könnens kennenlernen, als er mit seinem Volvo im Gewerbegebiet Elgersweier rückwärts aus einer Einfahrt fuhr. Er prallte gegen einen am gegenüberliegenden Straßenrand geparkten Peugeot und verursachte Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Doch es kam noch schlimmer, denn die Beamten bemerkten rasch, dass der junge Jubilar unter dem Einfluss von Drogen stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sieht nun einer Strafanzeige entgegen.

Offenburg - Hoher Preis für eine Parklücke

Ein 58 Jahre alter Autofahrer war am Dienstag um 19.15 Uhr in der Ritterstraße beim Gerichtsparkplatz auf Suche nach einem freien Stellplatz. Er bemerkte einen Renault mit französischer Zulassung, dessen Fahrer offenbar ausparken wollte und ihm damit den erhofften Stellplatz frei machen würde. Er wartete, weshalb nachfolgende Parkplatzssuchende ebenfalls warten mussten, es bildete sich eine Autoschlange. Da es manchen Autofahrern zu lange ging, hupten sie. Weil das Ausparkmanöver des Renault tatsächlich ungewöhnlich lang andauerte, hupte auch der 58-Jährige kurz. Daraufhin stieg der Renault-Fahrer aus, ging zu dem 58-Jährigen und schlug ihm ins Gesicht. Die dadurch heruntergefallene Brille seines leicht verletzten Opfers zertrat der Schläger, beleidigte ihn noch und fuhr davon.

Offenburg - Mit Drogen ertappt

Am Dienstag um 18.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 29 Jahre alten Peugeot-Fahrer in der Appenweierstraße in Windschläg. Dabei stellte sich nicht nur heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Cannabis unterwegs war. Bei der genaueren Nachschau fanden die Beamten auch noch einen Beutel mit rund zehn Gramm Marihuana. Die Drogen wurden beschlagnahmt, der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Nun wartet er auf Post von der Staatsanwaltschaft.

Offenburg - Aufgefahren

Ein 44 Jahre alter Toyota-Fahrer war am Dienstag gegen 16 Uhr auf der Schutterwälder Straße stadtauswärts unterwegs. Am Kreisverkehr Höhe Kreuzschlag musste er verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 20-Jähriger bemerkte dies aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr mit seinem Ford Transit auf den Toyota auf. Der 44-Jährige wurde leicht verletzt, die Gesamtsachschadenshöhe beträgt 4.000 Euro.

Hausach - Unfall wegen schwarzem Tier?

Eine 32-jährige VW Golf-Fahrerin war am Mittwochabend auf der Gemeindeverbindungsstraße von Frohnau in Richtung Wolfach unterwegs. Um 19.40 Uhr geriet die Frau in einer Kurve ins Schleudern und kollidierte mit dem Audi A3 einer entgegenkommenden 31-Jährigen, die bei dem Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Den Polizeibeamten erklärte die Unfallverursacherin, sie habe einem großen schwarzen Tier ausweichen müssen, weshalb sie ins Schleudern geraten war. Nach dem Golf geriet dann allerdings diese Aussage ebenfalls etwas ins Schleudern, nachdem ein Alkoholtest rund 0,7 Promille bei der Golf-Fahrerin anzeigte. Sie musste sich einer Blutentnahme unterziehen und den Führerschein abgeben. Der Golf erlitt Totalschaden, am Audi entstand Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Beide Autos wurden abgeschleppt. Eine Strafanzeige folgt.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: