Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Ottersweier - Bei Nebel zu schnell unterwegs

Ottersweier (ots) - Der Fahrer einer E-Klasse war am Montag kurz vor Mitternacht auf der Autobahn 5 in Richtung Süden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Bühl und Achern kollidierte er mit einem auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Lastwagen mit Anhänger. Nach dem Zusammenstoß prallte der Pkw zunächst gegen die rechte Schutzleitplanke, wurde dort abgewiesen und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Autofahrer aus dem Ortenaukreis war nach ersten Erkenntnissen bei starkem Nebel mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Aber auch nachfolgende Verkehrsteilnehmer waren bei den schlechten Sichtverhältnissen zu schnell unterwegs. Insgesamt drei Warnleuchten wurden während der Unfallaufnahme komplett demoliert. Die Polizei weist die Verkehrsteilnehmer insbesondere darauf hin, die Geschwindigkeit bei schlechten Sichtverhältnissen wir starkem Regen, Nebel und Schnee entsprechend anzupassen. Bei dem Unfall wurde der Autofahrer verletzt und zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus nach Achern eingeliefert. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Gegen 4 Uhr am frühen Morgen konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden.

/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: