Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Baden-Baden - Leeren Parkplatz vorgefunden

In der Bauernfeldstraße wurde am Donnerstag zwischen 7.30 Uhr und 16.45 Uhr ein geparkter VW Golf gestohlen. Der französische Besitzer des schwarzen Wagens hatte diesen am Morgen dort abgestellt und fand einen leeren Parkplatz vor, als er am Abend wieder zurückkehrte. Auf welche Art und Weise die bislang unbekannten Täter vorgegangen sind, ist noch unklar, bekannt ist nur, dass der 46-jährige Mann einen Werkzeugkasten in seinem Golf stehen hatte. Dass die Täter sich diesen zu Nutzen machten, kann nicht ausgeschlossen werden. Der Golf hatte noch einen Wert in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Baden-Baden - Nächtliche Bauarbeiten

In der Lange Straße fühlten sich am Donnerstag gegen 21.30 Uhr einige Anwohner in ihrer Abendruhe gestört. Grund dafür waren Estricharbeiten auf einer angrenzenden Baustelle. Die Arbeiter vor Ort gaben an, durch einen Zwischenfall mit ihrer Arbeit in Verzug gekommen zu sein. Für die Arbeiten, die vermutlich noch bis fünf Uhr am nächsten Tag gedauert hätten, gab es keine Sondergenehmigung. Die Polizei unterband die Arbeiten gegen 22 Uhr.

Bühl - Einbruch in ein Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter brachen am Donnerstag zwischen 17 Uhr und 22.15 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Karl-Berger-Straße ein. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten das ganze Haus. Nun fehlen Schmuckstücke mit bislang unbeziffertem Wert.

Bühl - Vorsicht, Getümmel in der Dämmerung

Der Herbst bringt gelegentlich ganz eigenen Gefahren mit sich. So sorgt die Dämmerung bei Wildtieren für Aktivitäten an ungewünschter Stelle. Neben dem üblichen Fahrzeugverkehr tummeln sich vermehrt auch Vierbeiner auf der Straße. Das mussten am vergangenen Donnerstag mehrere Autofahrer feststellen. Einem 52-Jährigen lief auf der Strecke zwischen Moos und Rheinmünster ein Reh vors Auto. Das gleiche Schicksal ereilte eine 35-Jährige zwischen Stollhofen und Schiftung. Den größten Schaden hatte ein 26-Jähriger zwischen Moos und Unzhurst-Zell zu verzeichnen, ihm war ein Wildschwein vor den Kühler gerannt. Die entstandenen Schäden reichten von 50 Euro bis 1.000 Euro.

/lk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: