Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Saisonstart mit schweren Verkehrsunfällen

Offenburg (ots) - Das frühlingshafte Wetter zog am Wochenende Scharen von Zweiradfahrern auf die Strecken des Schwarzwaldes und der Vorbergzone. Schwere Unfälle verzeichnete die Polizei am Samstag und am Sonntag in den Kreisen Baden-Baden, Ortenau und Rastatt. Neben der überhöhten Geschwindigkeit waren in mehreren Fällen Fahrfehler die Hauptursache. Eine erschreckende erste Wochenend-Bilanz, die eines deutlich macht: Nicht nur die Maschine sollte tip-top in Schuss sein, sondern auch Bikerin und Biker! Intakte Schutzkleidung ist ein muss, Jeans und Turnschuhe jedenfalls haben auf dem Motorrad allenfalls etwas im Topcase verloren. Experten raten jedes Jahr von neuem zu Beginn der Saison zu besonnener Fahrweise: Erst wieder an Bike und Straße gewöhnen und 'langsam auf Touren kommen'.

Die Unfälle des Wochenendes:

Oberharmersbach - Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Sturz zog sich ein 49-jähriger Motorradfahrer aus Stuttgart schwere Verletzungen zu. Der Mann war auf der Landstraße 94 in Richtung Löcherberg unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Hub musste er gegen 16.15 Uhr hinter einem Auto abbremsen. Dabei bremste er allerdings so stark, dass das Vorderrad ausbrach, der Sturz war unvermeidlich. Der Mann musste in eine Klinik gebracht werden. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Lautenbach - Motorradfahrer schwer verletzt

Beim Überholen erlitt ein 51-jähriger Motorradfahrer aus Straßburg am Sonntagabend schwere Verletzungen. Der Mann überholte auf der B 28 im Bereich Vorderwinterbach mit seiner BMW ein Auto, das genau in diesem Augenblick nach links abbog. Als sich die beiden Fahrzeuge streiften, stürzte der Motorradfahrer in die Leitplanke. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht. Für die Dauer des Hubschraubereinsatzes musste die B 28 zeitweise vollständig gesperrt werden.

Baden-Baden - Motorradfahrer leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 500 unweit der Einmündung 'Zimmerplatz' verunglückte am Samstag kurz nach 17 Uhr ein 42-jähriger Motorradfahrer aus Schönaich. Der Mann war auf seiner Suzuki in einer engen Kurve nach einem Bremsfehler gestürzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Die konnte er nach ambulanter Versorgung am gleichen Abend wieder verlassen. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Bühlertal - Aufgefahren und verletzt

Der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades war am Sonntag gegen 18 Uhr mit seinem Sozius auf der L 83 aus Richtung B 500 unterwegs. Trotz eines Geschwindigkeitslimits von 50 km/h überholte er einen Pkw, der sich in diesem Geschwindigkeitsbereich in einer Kolonne bewegte und übersah, dass vor ihm an der Einmündung Bühlertalstraße ein weiterer Pkw abbiegen wollte. Dieser Pkw musste allerdings wegen Gegenverkehrs abbremsen. Zu spät für den Zweiradfahrer, um anzuhalten. Er prallte auf das Heck des Autos. Er und sein Sozius mussten in eine Klinik gebracht werden. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro.

Bühlertal - Motorradfahrer schwer verletzt

Ein 51-jähriger Kawasaki-Fahrer wurde am Samstag gegen 15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 83 schwer verletzt. Der Mann stürzte bei geringer Geschwindigkeit auf der Fahrt aus Richtung B 500 unterhalb des Wiedenfelsens in einer Rechtskurve. Allerdings rutschte der 51-jährige beim Sturz auf die Gegenfahrbahn und prallte auf einen entgegenkommenden Audi. Der 51-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste in eine Klinik gebracht werden. Ursache dürfte nach ersten Erkenntnissen ein Fahrfehler gewesen sein. Der Sachschaden wird auf rund 4000 Euro geschätzt. Das Motorrad musste abgeschleppt werden.

Bühl - Triumph am Abschlepphaken

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag gegen 13.30 Uhr sind ein Motorradfahrer und dessen Sozia schwer verletzt worden. Das Motorrad war auf der Omerskopfstraße talwärts unterwegs. In einer Rechtskurve bremste der Fahrer seine Triumph ab, stürzte und rutsche gegen die Leitplanke. Am Motorrad entstand Totalschaden, rund 7000 Euro, es musste abgeschleppt werden.

Forbach - Zwei Motorradfahrer und eine Sozia schwer verletzt

Bei einem Unfall am Sonntag kurz nach 17 Uhr auf der L 83 an der Einmündung L 80 bei Raumünzach erlitten ein Suzukifahrer und die Sozia eines BMW-Fahrers (51) schwere Verletzungen. Der BMW-Fahrer (56) zog sich leichte Verletzungen zu. Der 19-jährige Suzuki-Fahrer war in Richtung Schwarzenbachtalsperre unterwegs. An der Einmündung zur L 80-Erbersbronn geriet er in der Rechtskurve nach Stand der Ermittlung wegen überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und prallte mit der entgegenkommenden BMW zusammen. Alle drei Personen stürzten nach dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn. Der Suzuki-Fahrer und die BMW-Sozia mussten in eine Klinik gebracht werden. Insgesamt ist ein Schaden in Höhe von rund 10000 Euro entstanden. Die Motorräder mussten abgeschleppt werden.

Gaggenau - Motorradfahrer leicht verletzt

Ein 49-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag kurz vor 18 Uhr bei einem Unfall auf der B 462 zwischen Gernsbach und Rastatt verletzt worden. Kurz vor der Einmündung in die Unterführung auf Höhe des Görlitzer Weges kam ihm ein Rettungswagen mit Sondersignal entgegen. Beim Abbremsen des Motorrades blockierten die Räder der Aprilia, der Motorradfahrer stürzte. Während er mit leichteren Verletzungen davon kam, wurde das Motorrad erheblich beschädigt, der Schaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: