Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Lahr

Offenburg (ots) - Lahr-Schwanau - Eimer weg

Genau 289 Eimer der Farbe orange wurden am Donnerstag in den Vormittagsstunden zwischen 10 und 12 Uhr in Sulz und Allmannsweier gestohlen. Die Eimer waren von einem Betrieb aus dem schwäbischen Remseck zur Sammlung von Schuhen und Altkleidern vor den Häusern in diesen Orten aufgestellt worden. Eingesammelt wurden sie allerdings nicht vom Eigentümer, sondern am helllichten Tag von Unbekannten.

Gegen die ermittelt nun die Polizei wegen Diebstahls und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat am Donnerstagvormittag in Sulz oder Allmannsweier mutmaßliche Eimerdiebe beobachtet? Wer kann Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben? Meldungen bitte an das Polizeirevier Lahr, Telefon 07821/277-0.

Friesenheim - Nach Unfall abgehauen

Ein Wendemanöver am Donnerstagmorgen am Bahnhof Friesenheim führte zu einem Sachschaden von rund 2000 Euro. Der Fahrer eines Peugeot rangierte und prallte gegen einen geparkten Renault. Zwar schaute er sich die Bescherung noch an, stieg aber wieder in seinen Wagen und fuhr davon. Allerdings wurde er von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet. Die Polizei ermittelt nun gegen den 19-jährigen Peugeot-Lenker wegen Unfallflucht.

Ortenau - Bilanz einer Streife

Eine (leider) oft alltägliche Bilanz zog gestern eine Streife des Verkehrskommissariats Offenburg nach drei Stunden auf der BAB 5. Die Beamten waren am Nachmittag zwischen den Anschlussstellen Achern und Ettenheim mit einem Video-Fahrzeug in Richtung Basel unterwegs. Insgesamt zwölf Anzeigen waren in dieser kurzen Zeit fällig. In einem Fall hatte ein Lkw den Mindestabstand zum Vordermann nicht eingehalten. In zwei weiteren Fällen überholten Pkw mit Anhänger in der Überholverbotsstrecke. Zwei Autofahrer wurden beim Telefonieren mit dem Handy ertappt, ein Autofahrer überschritt im Baustellenbereich die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 30 km/h. Ein Wohnwagengespann brachte es auf 115 km/h statt der erlaubten 80, in einem Auto entdeckten die Beamten auf dem Schoß der Beifahrerin ein zweijähriges Kind. Drei Autofahrer waren nicht angeschnallt und in einem Fall konnte der Fahrer seinen Führerschein nicht vorlegen. Im Detail eine erschreckende Bilanz: Nicht für den einzelnen Verkehrsteilnehmer, der ertappt wird - sondern wegen der Risiken, die sich hinter diesen Verhaltensweisen verbergen.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: