Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Achern - Kehl - Renchtal

Offenburg (ots) - Kehl - Straßenzug beschallt

Der Lärm, der in der Nacht zum Sonntag kurz nach Mitternacht aus zwei Lokalen in der Vogesenallee auf die Straße drang, rief zuerst Anwohner, dann die Polizei auf den Plan. In den beiden Lokalen unweit der Albert-Schweitzer-Straße wurde lautstark Musik abgespielt, teilweise so laut, dass die Beamten vor den Gaststätten Verständigungsprobleme mit dem Personal hatten. Dennoch setzten sich die Beamten schließlich sowohl gegen den Lärm als auch gegen die Absichten der Betreiber durch und sorgten für angemessene Nachtruhe im Viertel.

Kehl - Auto beschädigt und abgehauen

Bei einem Unfall ist in der Oberdorfstraße in Kork ein weißer Citroen vom Typ Jumper beschädigt worden. Der Lieferwagen war auf Höhe von Haus Nummer neun geparkt. Als Unfallzeit kommt nach derzeitigem Ermittlungsstand der Zeitraum von Freitag, 21 Uhr, bis Samstag, 14.30 Uhr, in Frage. Der unbekannte Unfallverursacher hat den Lieferwagen gestreift und ist davongefahren, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Er hinterließ einen Sachschaden von rund 2000 Euro. Hinweise über Beobachtungen bitte an die Polizei in Kehl, Telefon 07851/893-0.

Kehl - In Schlangenlinien unterwegs

Am frühen Montagmorgen gegen 3.30 Uhr fiel in der Römerstraße in Goldscheuer ein Opel auf, der in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle des Wagens stellte sich heraus, dass der Zustand des 43-jährigen Fahrers zum Fahrstil passte: Er konnte sich kaum auf den Beinen halten. Der Alkoholtest zeigte die Ursache, deutlich mehr als zwei Promille. Der Mann musste eine Blutprobe und seine Autoschlüssel abgeben.

Rheinau - 2500 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag in Freistett ist ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstanden. Eine 26-jährige Renault-Lenkerin reihte sich aus ihrer Parklücke in der Hauptstraße unweit der Einmündung Bauweg in den fließenden Verkehr ein. Allerdings zu knapp für einen weiteren Renault, der auf der Hauptstraße unterwegs war und dessen 22-jährige Fahrerin einen Zusammenstoß nicht verhindern konnte. Verletzt wurde niemand.

Oberkirch - Kennzeichen als Pfand?

Zur Durchsetzung seiner Forderung hat ein Oberkircher am Sonntagnachmittag das Autokennzeichen seiner Mieterin abgeschraubt. Damit wollte er der Eintreibung der Mietaußenstände Nachdruck verleihen, denn die Frau ist mit den Zahlungen im Rückstand. Die wurde unterwegs auf das Fehlen ihres Kennzeichen aufmerksam gemacht und verständigte - fast zeitglich mit dem Vermieter - die Polizei. Die Beamten konnten schließlich zwar nicht beim Zahlungsverzug helfen, sorgten aber dafür, dass das Autokennzeichen wieder an seinen vorgesehenen Platz geschraubt wird. Die Ermittlungen gegen den Vermieter dauern an.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: