Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Offenburg (ots) - Baden-Baden - Einmietebetrüger festgenommen

Über das Wochenende hatte sich ein 42 Jahre alter Mann in einem renommierten Hotel in der Innenstadt eingebucht. Als er am Sonntagabend die Rechnung in Höhe von knapp 650 Euro bezahlen wollte, stellte die aufmerksame Hotelleitung Unregelmäßigkeiten fest und verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen einen einschlägig vorbestraften Betrüger fest, der bereits von sechs Justizbehörden im Bundesgebiet gesucht wurde. Auch der Opel Astra, mit dem der Mann angereist war, wurde überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug in Nürnberg unterschlagen worden ist. Der Täter ist ohne festen Wohnsitz und wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

Baden-Baden - Zwei Fahrgäste in Linienbus verletzt

Am Sonntag gegen 14 Uhr näherten sich in der Hauptstraße ein Auto und ein dahinter fahrender Linienbus dem Fußgängerüberweg vor dem Brahmsplatz. Weil mindestens zwei Kinder unvermittelt auf den Überweg liefen und diesen sehr schnell überquerten, mussten sowohl der PKW als auch der nachfolgende Linienbus verstärkt abbremsen. Dadurch kamen in dem Bus zwei Frauen im Alter von 57 und 74 Jahren zu Fall und wurden leicht verletzt.

Baden-Baden - Wildunfall

Am Sonntag um 11.20 Uhr befuhr ein 78-Jähriger mit seinem BMW die Waldseestraße in Richtung Rebland. Kurz nach dem Waldsee querte ein Wildschwein die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Der örtliche Jagdpächter wurde verständigt.

Baden-Baden - Kaugummiautomat angezündet

Am frühen Sonntagmorgen gegen 01.30 Uhr meldete ein Zeuge über Notruf vier Jugendliche, die sich in Haueneberstein im Herrenpfädel in verdächtiger Weise an einem Kaugummiautomaten zu schaffen machten und dann in Richtung Rathaus flohen. Die eintreffende Streife stellte fest, dass versucht wurde, das Kunststoffgehäuse des Automaten anzuzünden, wodurch dieser beschädigt war. Dank einer guten Personenbeschreibung konnten die Beamten das Quartett in der Nähe aufgreifen. Die beiden Mädchen im Alter von 16 Jahren sowie die zwei Jungen im Alter von 17 Jahren sehen nun einer Strafanzeige entgegen.

Baden-Baden - Hilfe in der Not

Am Samstagabend gegen 21 Uhr sprachen beim Polizeirevier zwei verzweifelte russische Touristinnen vor. Die beiden Frauen hatten sich zuvor in einem Modegeschäft in der Lange Straße umgesehen und noch kurz vor Geschäftsschluss Kleidung anprobiert. Hierbei ließ eine Dame ihre Handtasche in der Umkleidekabine liegen, mitsamt beider Ausweisdokumenten, Kreditkarten und gemeinsamer Barschaft. Als der Verlust bemerkt wurde, war das Geschäft bereits geschlossen, die Frauen standen nun mittel- und obdachlos auf fremder Straße. Die Beamten begannen zu telefonieren und erreichten bald die Geschäftsführerin. Diese hatte beim Aufräumen die Tasche gefunden und im Geschäft hinterlegt. Die Streife machte sich auf den Weg und konnte schließlich zwei überglücklichen Touristinnen die schon verloren geglaubte Tasche samt Inhalt übergeben.

Bühl - Jeanshosen gestohlen

Ein unbekannter Jeans-Dieb entwendete über das Wochenende aus einem Gemeinschaftstrockenraum eines Mehrfamilienhauses in der Gutenbergstraße gleich vier frisch gewaschene Hosen. Diesen Umstand brachte der 40 Jahre alte Eigentümer der Jeans am Sonntagabend zur Anzeige. Der Diebstahlsschaden beträgt etwa 280 Euro.

Bühl - Pedale verwechselt und doch Glück gehabt

Glück im Unglück hatte am Sonntag gegen 17.30 Uhr eine 77-Jährige, als sie mit ihrem automatikbetriebenen VW Golf die Kappelwindeckstraße in Richtung Bühlertalstraße befuhr. Als sie vor der Einmündung abbremsen wollte, führte eine Verwechslung der beiden Pedale dazu, dass sie ihren Wagen stattdessen sehr stark beschleunigte. Der Wagen schoss unkontrolliert über die Bühlertalstraße und durchbrach das angrenzende Bachgeländer, in welchem er dann über dem Bach hängenblieb. Die Frau wurde nur leicht verletzt und hatte insgesamt Glück im Unglück, dass niemand anderes zu Schaden kam.

Lichtenau - Leichtsinn beim Parken - Autoknacker erfolgreich

Am Sonntag um 13 Uhr parkte eine 73-Jährige ihren Opel Corsa am Rheindamm im Naturschutzgebiet Lichtenauer Rheinniederung. Einer verbreiteten Unsitte folgend stellte sie ihre Handtasche hinter den Fahrersitz, ehe sie das Fahrzeug verschloss und verließ. Nach nur fünf Minuten war die Seitenscheibe von unbekannten Autoknackern bereits eingeschlagen und die Handtasche samt Bargeld, Ausweisen, Scheckkarten entwendet. Dem verhältnismäßig geringen Aufwand, den das Einschließen der Handtasche im Kofferraum erfordert hätte, stehen nun ein Sachschaden von 200 Euro, ein Diebstahlsschaden von 300 Euro, sowie diverse Bankbesuche und Behördengänge gegenüber. Wer zur Tatzeit Wahrnehmungen im genannten Bereich gemacht hat teilt diese bitte dem Polizeiposten Lichtenau mit, Tel.: 07227 / 2221.

Bühl - Mit Alkohol, unter Drogen, zu schnell und ohne Führerschein verunfallt

Am frühen Sonntagmorgen gegen 05 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit einem Peugeot die Landstraße 85 von Bühl aus in westlicher Fahrtrichtung. Kurz vor der Weissgärberkreuzung kam er nach links von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und kam dann quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Von dort fuhr der schwer verletzte junge Mann auf dem parallel verlaufenden Feldweg davon in Richtung Bühl, wurde dort jedoch von einer Streife festgestellt. Die Beamten leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Er kam mit Rückenverletzungen in die Stadtklinik Baden-Baden. Die Ermittlungen ergaben, dass er alkoholisiert war, Drogen konsumiert hatte und keine Fahrerlaubnis besaß. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: