Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Ein getöteter Verkehrsteilnehmer und mehrere Schwerverletzte nach Unfall auf A5

Achern, A5 (ots) - Für einen aus Italien stammenden Mann endete die Heimfahrt auf der A5 in der Ortenau tödlich. Der junge Mann war Mitfahrer in einem mit mehreren Personen besetzten Kleinbus. Der 32-jährige Fahrer des Vans verlor gegen 17.13 Uhr auf der A5 in südlicher Richtung bei Achern aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit der Mittelleitplanke und anschließend mit einem in gleicher Richtung fahrenden BMW aus der Schweiz. Danach durchbrach der Kleinbus die rechte Leitplanke und kam neben der Fahrbahn unterhalb einer Böschung zum Stehen. Der 32-jährige Mitfahrer des Kleinbusses wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Er erlag trotz umgehend eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen vor Ort seinen schweren Verletzungen. Ein weiterer Mitfahrer des aus Italien stammenden Kleinbusses wurde schwer verletzt. Der aus der Schweiz stammende Fahrer des mit vier Personen besetzten BMWs wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Ortenauklinikum Offenburg gebracht. Insgesamt sechs weitere Personen verletzten sich leicht. Zur Untersuchung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Offenburg ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Verkehr wird momentan an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Aufgrund der Behinderung hat sich ein Rückstau von derzeit 6 Kilometern gebildet. Es muss mit Behinderungen bis etwa 23.00 Uhr gerechnet werden. Das THW Achern unterstütz bei den Stauabsicherungsmaßnahmen. Die Feuerwehr Achern unterstützte die Rettungs- und Bergungsarbeiten mit 25 Helfern.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: