Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden - Bühl

Offenburg (ots) - Baden-Baden - Autos in der Weststadt demoliert

Drei Autos sind in der Nacht zum Donnerstag im Ackerweg stark beschädigt worden. Im Verlauf einer privaten Feier wurden die Gäste durch Geräusche vor dem Wohnhaus auf den Vorfall aufmerksam. Es stellte sich schnell heraus, dass vor dem Anwesen drei Fahrzeuge massive Beschädigungen aufwiesen. Teils waren Scheinwerfer zerstört, Lack zerkratzt oder Blechteile deformiert. Der Schaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Inwieweit Besucher der Feier für die Schäden verantwortlich sind, ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen.

Baden-Baden - Auf Verkehrsinsel geraten

Ein 82-jähriger VW-Lenker ist am Mittwoch gegen 12 Uhr auf eine Verkehrsinsel geraten. Beim Abbiegen aus der Alemannenstraße in der Balger Straße hatte er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Auf der Insel wurde ein Verkehrszeichen beschädigt. Am Auto ist ein Schaden von rund 1500 Euro entstanden.

Baden-Baden - Räuberpistole

Geschichten über Räuber riefen in der Nacht zum Donnerstag die Polizei in Baden-Baden auf den Plan. In einem Wohnheim im Westen machte sich ein 42-jähriger Mann einen Spaß daraus, einen Mitbewohner durch eine Geschichte aus dem Reich der Fantasie in Angst und Schrecken zu versetzen - nachdem die beiden bis gegen 3.30 Uhr reichlich dem Alkohol zugesprochen hatten. Der 'Fall' konnte durch die Polizei schnell geklärt werden, die Nachtruhe im Heim wurde durch räumliche Trennung der Männer gewährleistet.

Bühl - Unter Drogeneinfluss hinterm Steuer

In der Nacht zum Donnerstag ist einer Streife des Polizeireviers in der Hauptstraße ein Peugeot aufgefallen. Kurz vor Mitternacht stellte sich bei der Kontrolle auf Höhe der Friedrich-Ebert-Straße bei einem Test heraus, dass der 19-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Cannabis stand. Der junge Mann musste seinen Wagen stehen lassen und sich einer Blutprobe unterziehen.

Bühl - Überblick verloren

Beim Einparken hat eine 77-jährige Ford-Lenkerin am Mittwochvormittag den Überblick verloren. Die Frau wollte ihren Wagen im Hinterfeldweg in einer Parklücke des Friedhofparkplatzes positionieren. Sie geriet allerdings über die Bordsteinbegrenzung hinaus, prallte gegen einen geparkten Citroen und beschrieb einen Bogen durch die angrenzende Grünanlage wieder zurück zum Parkplatz. Dort endete die Fahrt am Blech eines Jeep, der durch die Wucht des Aufpralls von seiner ursprünglichen Parkposition einige Meter weiter geschoben wurde. Insgesamt ist ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden, verletzt wurde niemand. Die Führerscheinstelle wird sich jetzt mit Fragen zur Fahrtauglichkeit der Dame beschäftigen müssen.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: