Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal
Finnischer Sattelzug

Offenburg (ots) - Gaggenau - Schläge und Tritte

Bei einer Schlägerei am Dienstag kurz nach 18 Uhr wurden zwei junge Männer im Alter von 18 Jahren leicht verletzt. Am Rande einer Fasnachtsveranstaltung hatte sich vor einer Gaststätte in der Ottenauer Marxstraße ein Streit entwickelt. Mehrere Jugendliche und Heranwachsende waren beteiligt, schließlich eskalierte die Auseinandersetzung. Die beiden jungen Männer wurden aus der Gruppe heraus angegriffen und gingen nach mehreren Faustschlägen zu Boden. Noch am Boden liegend wurden die beiden mit Fußtritten traktiert. Dennoch konnten sie sich aufrappeln und vor der Gruppe fliehen. Die Polizei Gaggenau (Telefon 07225/9887-0) bittet um Hinweise. Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zu den Jugendlichen Schlägern machen?

Rastatt - Mit Platzwunde in Klinik

Am Dienstagabend wurde die Polizei gegen 21 Uhr an die Oberwaldhalle in Rauental gerufen. Dort waren zwei Männer im Alter von 27 und 18 Jahren aneinandergeraten. Der 18-Jährige prügelte schließlich auf einer angrenzenden Wiese massiv auf den 27-Jährigen ein. Die Einsatzkräfte der Polizei hatten alle Hände voll zu tun, die beiden Personen zu trennen, der 18-jährige leistete heftigen Widerstand. Während der 27-Jährige in eine Klinik gebracht werden musste, wurde der Jüngere in Gewahrsam genommen. Seine Aggression richtete sich nun gegen die eingesetzten Beamten. Er sparte nicht mit Beleidigungen und versuchte schließlich auch, die Einsatzkräfte mit Fußtritten und Kopfstößen zu verletzen. Sowohl der 27-Jährige als auch der 18-Jährige hatten erhebliche Mengen Alkohol konsumiert, die Tests zeigten Werte deutlich über zwei Promille.

Rastatt - Paketdienst rückwärts

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 11.30 Uhr in der Gottlieb-Daimler-Straße ist ein Schaden von rund 4000 Euro entstanden. Der Fahrer eines Paketdienst-Lieferwagens hatte sich in einer Anschrift geirrt und wollte sich einen Fußmarsch ersparen. Allerdings musste er dazu rund 15 Meter zurücksetzen. Das erkannte zwar die nachfolgende Mercedes-Lenkerin, schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig, dem Lieferwagen auszuweichen. Verletzt wurde niemand.

Bietigheim - Steckengeblieben

An der Kreisstraße zwischen Muggensturm und Ötigheim ist am Dienstagnachmittag ein finnischer Sattelzug in einem Feldweg steckengeblieben. Der Fahrer war auf dem Weg zur Autobahn und machte vor der Brücke über die Murgtalbahn halt. Weil er sich über die Tragfähigkeit des Bauwerkes nicht sicher war, versuchte er in einem angrenzenden Feldweg, seinen 40-Tonner zu wenden. Das scheiterte schließlich am morastigen Untergrund. Das Schwerfahrzeug blieb im Schlamm stecken und musste durch einen Abschleppdienst herausgezogen werden. Nach einer kurzzeitigen Sperrung während der Bergung konnte die Fahrbahn der K 3717 gegen 18.15 Uhr wieder frei gegeben werden. Der 43-jährige Finne hätte die Brücke übrigens passieren dürfen. (Foto)

Rastatt - Trickdiebe unterwegs

Unter einem Vorwand verschafften sich zwei Frauen Zutritt zur Wohnung in einem Haus in der Weserstraße. Die beiden etwa 30-jährigen Frauen baten die Frau schließlich um den Gefallen, für eine andere Hausbewohnerin etwas entgegen zu nehmen und verwickelten sie in ein Gespräch. Dabei gingen sie so raffiniert vor, dass die Frau nicht bemerkte, dass sich gleichzeitig ein Mann in die Wohnung schleicht. Der räumte im Schlafzimmer einige Schubladen aus und erbeutete Schmuck und Bargeld. Erst als der Ehemann hinzukam und den Mann ertappte, floh das Trio schließlich.

Die Beschreibung:

Alle drei waren etwa 30 Jahre alt. Eine der Frauen war 170 Zentimeter groß, dunkelhaarig und von kräftiger Statur, sie sprach sehr gut deutsch. Die andere Frau war etwa gleich alt, rund 155 Zentimeter groß, blondiert und dürr, hatte auffallend schlechte Zähne und sprach kaum deutsch, sie gab sich als Italienerin aus. Der Mann war ebenfalls um die 30 Jahre, hatte braunes kurzes Haar und trug einen Kinnbart. Das Trio floh mit einem schwarzen Kompaktwagen oder Kombi in Richtung Iffezheim. Der Wagen wies auf dem Heck einen schwarzen Schriftzug auf weißem Untergrund auf.

Die Polizei rät:

   -       Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen genau, wer zu Ihnen 
           will 
   -       Nutzen Sie dazu die Türsprechanlage oder den Türspion 
   -       Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung 
   -       Öffnen Sie die Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre 
   -       Achten Sie auch auf die Wohnung oder das Haus der Nachbarn 
   -       Verständigen Sie im Zweifel die Polizei, Notruf 110 

Rastatt - Im Zaun hängengeblieben und abgehauen

Am Dienstagmittag kam es in der Mercedesstraße zu einem Verkehrsunfall. Kurz nach 14 Uhr hatte 42-jähriger Mann beim Einparken die Kontrolle über seinen Peugeot verloren. Er geriet über die Bordsteinkante durch Gebüsche und blieb im Zaun des angrenzenden Werksgeländes hängen. Anschließend allerdings schob der 42-Jährige mit Hilfe seiner Beifahrerin das Auto auf einen nahegelegenen Parkplatz und suchte das Weite. Weil der Unfall aber von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet wurde, ist die Polizei schnell auf die Spur des 42-Jährigen gekommen. Dessen Führerschein wurde zwischenzeitlich beschlagnahmt. Insgesamt ist ein Schaden von rund 4000 Euro entstanden.

Iffezheim - Diesel gestohlen

Unbekannte drangen in der Nacht zum Dienstag über einen rückwärtig von der B 36 abzweigenden Feldweg auf ein Firmengelände im Nordring. Dazu durchtrennten sie den Maschendrahtzaun. Schließlich schlugen sie die Scheibe eines Lkw ein, öffneten den Tank des Fahrzeuges und zapften rund 120 Liter Diesel ab. Die Polizei bittet um Hinweise. Wer hat in diesem Bereich die nächtlichen Aktivitäten bemerkt? Telefon 07229/2273.

Rastatt - Kennzeichen gestohlen

Unbekannte montierten in der Nacht zum Mittwoch an einem Audi die Kennzeichenschilder RA-LS 904. Das Auto war in dieser Zeit auf dem Parkplatz des Hallenbades am Leopoldring geparkt. Wer kann Hinweise zum Verbleib dieser Kennzeichen geben? Telefon 07222/761-0.

Rastatt - Diebe auf dem Friedhof

Der Stadtfriedhof ist in der Nacht zum Dienstag von Dieben heimgesucht worden. Die Unbekannten montierten an der Aussegnungshalle und einem Blumen-Fachgeschäft kupferne Regenrohre im Wert von fast 1000 Euro ab. Hinweise bitte an das Polizeirevier, Telefon 07222/761-0.

Rastatt - Hoher Schaden nach Verkehrsunfall

Bei einem Unfall in der Mercedesstraße am Dienstag gegen 23 Uhr ist ein schaden von rund 40 000 Euro entstanden. Eine 28-jährige Mercedes-Lenkerin kam aus Rastatt und wollte nach links in Richtung Otterdorf abbiegen. Allerdings übersah sie den entgegenkommenden Audi. Dessen 24-jähriger Fahrer versuchte noch, auszuweichen. Dadurch geriet er auf eine angrenzende Verkehrsinsel. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die 28-jährige Frau aus Frankreich musste eine Kaution hinterlegen.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: