Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots) - Offenburg - Vorfahrt missachtet

Bei einem Unfall in der Wilhelm-Hamm-Straße in Zell-Weierbach ist am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr ein Schaden von rund 2500 Euro entstanden. Eine 26-jährige Toyota-Lenkerin übersah einen vorfahrtsberechtigten Seat, dessen Fahrerin den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Verletzt wurde niemand.

Durbach - Mann verletzt

Kurz vor Mitternacht rief die Gesichtsverletzung eines Besuchers beim 'Wildsauball' die Einsatzkräfte von Polizei und Malterser Hilfsdienst auf den Plan. Die zunächst angenommene Ursache, der Verletzte wäre von einem mutwillig geschleuderten Glas getroffen worden, war schnell entkräftet: Der 24-Jährige ist ausgerutscht, dabei schlug er sich mit dem eigenen Glas, das er in der Hand hielt, gegen den Kopf. Der Mann musste in eine Klinik gebracht werden.

Durbach - Notdurft verrichtet

Mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige muss ein 31-Jähriger aus Achern rechnen. Unmittelbar vor dem Stützpunkt der Polizei beim Wildsauball verspürte er kurz nach Mitternacht den Drang, seine Notdurft zu verrichten. Trotz des Hinweises auf die nahegelegene WC-Anlage ließ sich der Mann nicht davon abbringen, sein 'Geschäft' in aller Öffentlichkeit zu tätigen.

Offenburg - Gegen die Laterne gefahren

Beim Einparken hatte am Mittwoch zur Mittagszeit eine 37-jährige Autofahrerin in der Turnhallestraße die Entfernung falsch eingeschätzt. Die Frau rammte eine Straßenlaterne. Insgesamt ist ein Schaden von rund 500 Euro entstanden.

Offenburg - Roller gestohlen

Unbekannte haben im Lauf des Mittwoches in der Hildastraße einen Roller gestohlen. An dem schwarz lackierten Zweirad der Marke Peugeot war ein altes blaues Versicherungskennzeichen 796 GVC angebracht. Der Roller war im Innenhof eines Gebäudes unmittelbar neben dem ehemaligen Kino abgestellt. Wer kann Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges geben? Telefon 0781/21-2200.

Offenburg - Bei Unfall leicht verletzt

Auf Höhe des Gerichtsgebäudes kam es am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden. Insgesamt ist ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstanden. Ein 37-jähriger Skoda-Lenker war auf einen in der Fahrzeugschlange wartenden Ford aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford auf den davorstehenden Opel Astra geschoben. In diesen beiden Fahrzeugen sind die beiden 31- und 28-jährigen Fahrerinnen, sowie eine 56-jährige Beifahrerin leicht verletzt worden. Das dreijährige Kind im Ford blieb unverletzt.

Offenburg - Gestreift

Im Messekreisel kam es am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr zu einem Unfall. Der Fahrer eines VW-Caddy hatte beim Fahrstreifenwechsel im Kreisel einen versetzt neben ihm fahrenden Mercedes übersehen. Es blieb bei einem Sachschaden von rund 2000 Euro, verletzt wurde niemand.

Hohberg - 4000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Bei einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraße ist am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr ein Schaden von rund 4000 Euro entstanden. Ein 24-jähriger VW-Lenker prallte auf den Opel einer 51-jährigen Frau, die an der Einmündung zur B 3 anhalten musste. Es blieb glücklicherweise beim Blechschaden.

Gengenbach - Bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 13.10 Uhr auf der Kinzigbrücke sind insgesamt sechs Personen verletzt worden, eine davon schwer. Der Fahrer eines VW Golf war auf der Brückenhäuserstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Auf der Kinzigbrücke übersah er, dass der Hyundai-Pkw vor ihm anhielt und prallte auf dessen Heck. Der Hyundai wurde durch die Wucht auf den davor stehenden Renault geschoben, der wiederrum auf einen weiteren Pkw geschoben wurde. Im Golf wurde ein 17-jähriger Insasse schwer verletzt. In den anderen drei Fahrzeugen erlitten insgesamt fünf Insassen leichte Verletzungen, darunter drei Kinder im Alter von zehn und elf Jahren. Insgesamt ist ein Sachschaden von rund 8000 Euro entstanden.

Offenburg - Juwelier bestohlen

Zwei Männer suchten am Mittwoch gegen 12.30 Uhr einen Juwelier in der Steinstraße auf. Zielgerichtet nutzten sie einen Augenblick, in dem der Inhaber kurzzeitig in der rückwärtigen Werkstatt war. Die Männer wandten sich der Auslage zu und entnahmen mehrere Träger, auf denen Ringe befestigt waren. In diesem Augenblick allerdings kam der Inhaber hinzu und ertappte das Duo. Vor Schreck ließen sie die Träger bis auf einen fallen und flohen in Richtung Langestraße. Da es sich bei den gestohlenen Ringen um Musterstücke handelt, blieb der Schaden auf wenige Euro begrenzt. Die beiden Männer waren rund 20 Jahre alt, 160 bis 165 Zentimeter groß und hatten kurze dunkle Haare. Einer der Beiden war mit einer dunklen Jacke, der andere mit einem hellen Kapuzen-Parka bekleidet. Wer hat die beiden Männer gesehen? Hinweise bitte an das Polizeirevier in Offenburg, Telefon 0781/21-2200.

Offenburg - Abgerutscht

Beim Aufprall auf einen geparkten Opel hat der 69-jährige Fahrer eines Dacia am Mittwochvormittag in der Goethestraße rund 1500 Euro Schaden verursacht. Der Opel war durch die Wucht des Aufpralles auf einen weiteren geparkten Pkw, ein Fiat, geschoben worden. Die folgenschwere Ursache: Der 69-Jährige war vom Kupplungspedal abgerutscht. Verletzt wurde niemand.

Offenburg - Auto aus dem Verkehr gezogen

Die mit schwarzer Folie beklebte Scheibe an der Fahrertür eines BMW veranlasste eine Streife der Verkehrspolizei am Mittwochnachmittag zur Kontrolle des Fahrzeuges in der Marlener Straße. Dabei stellte sich heraus, dass die Beklebung der Scheibe noch das geringste Übel war. Der 27-jährige Lenker des Fahrzeuges war nämlich mit französischen Kennzeichen unterwegs, die ungültig waren. Das Fahrzeug war also nicht zum Straßenverkehr zugelassen, nicht versteuert und nicht versichert. Das Fahrzeug wurde an Ort und Stelle stillgelegt.

Offenburg - Potenzielle Ladendiebe erwischt

Am Mittwochabend nahm die Polizei in Offenburg zwei junge Männer aus dem Bodenseeraum fest, die bereits in der Vergangenheit wegen gewerbsmäßigen Ladendiebstahls aufgefallen sind. Als die Beiden in einem Geschäft in der Hauptstraße kurz vor 18 Uhr bemerkten, dass sie von Mitarbeitern erkannt worden sind, flohen sie über den Marktplatz in die Wasserstraße. Dort konnten sie schließlich durch Beamte des Polizeireviers beim ehemaligen Schlachthof festgenommen werden. Bei den ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass gegen einen der beiden, einen 20-Jährigen, ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Göppingen wegen Diebstahls besteht. Der junge Mann sitzt jetzt bereits in der Vollzugsanstalt. Die Ermittlungen zu den Aktivitäten des Duos am gestrigen Mittwoch dauern an.

Biberach - Gegen Baum geprallt

Rund 200 Meter vor der Abfahrt Prinzbach kam am Donnerstagmorgen ein 32-jähriger Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab. Er war aus Unachtsamkeit auf das Bankett geraten, die Böschung hinabgerutscht und schließlich gegen einen Baum geprallt. Bei dem Aufprall zog er sich schwere Verletzungen zu und musste in eine Klinik gebracht werden. Zur Bergung des stark beschädigten Pkw musste die B 415 zeitweise gesperrt werden. Insgesamt ist ein Schaden von rund 35000 Euro entstanden.

Hornberg - Mehr als zwei Promille

Nach einer feucht-fröhlichen Feier auf dem Moosenmättle machte sich ein 27-jähriger Mann auf den Weg in Richtung Waldhäuser. Dort riss er im Übermut Schnee-Markierungspfähle heraus und zerbrach einige davon. Den Grund für den Übermut zeigte ein Alkoholtest: Mehr als zwei Promille. Der Mann musste in Gewahrsam genommen werden.

Zell am Harmersbach - Vordach übersehen

Bei der Anlieferung in der Klosterstraße übersah ein Lkw-Fahrer am Mittwochmittag das Vordach an der Klosterhalle. Der Fahrzeugaufbau blieb an dem Dach hängen und verursachte einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Schaden am Lkw liegt mit rund 2000 Euro allerdings deutlich höher.

Wolfach - Im Gegenverkehr zusammengeprallt

Bei einem Verkehrsunfall im Vogtsbachweg ist 47-jährige Frau am Mittwochvormittag leicht verletzt worden. Die beiden Pkw waren sich im Bereich einer Linkskurve auf der schmalen Fahrbahn ohne Ausweichmöglichkeit begegnet, der Zusammenprall nach ersten Erkenntnissen auf Grund der Geschwindigkeit unvermeidbar. An den Autos ist ein Schaden von rund 7000 Euro entstanden, einer der Pkw musste abgeschleppt werden.

Gengenbach - Auto gegen Fahrrad

Am Mittwochabend ist in der Berghauptener Straße ein 54-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Ein Autofahrer wollte nach links auf den Parkplatz eines Lebensmittelmarktes abbiegen und übersah das ordnungsgemäß auf dem Radweg entgegenkommende Zweirad. Der Radfahrer konnte zwar durch eine Vollbremsung den Zusammenprall verhindern, stürzte allerdings auf die Fahrbahn und zog sich Verletzungen zu. Er musste in eine Klinik gebracht werden.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: