Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Achern - Versuchter Einbruch in Modegeschäft

In der Zeit von Samstag, 16 Uhr bis Sonntag, 15 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in ein Modegeschäft in der Ratskellerstraße einzubrechen. Sowohl der Haupteingang als auch eine Nebeneingangstür wurden durch mechanische Einwirkung auf das Schloss beschädigt. Dem Einbrecher gelang es jedoch nicht, die Türen zu öffnen.

Appenweier - Katze vom Baum geholt

Eine besorgte Autofahrerin teilte der Polizei am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr mit, dass auf einem Baum an der L 95 zwischen Urloffen und Legelshurst eine Katze säße. Da ihr das Tier bereits zur Mittagszeit aufgefallen war, nahm sie eine Notlage an. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Kehl nahm sich des Falles an. Die Katze saß in einer Höhe von rund drei Metern und ließ sich von den Beamten bereitwillig in Gewahrsam nehmen. Sie befindet sich nun in Obhut des Tierheims Neumühl.

Kehl - Auffahrunfall

Eine 55 Jahre alte Autofahrerin befuhr am Sonntagabend um 19.15 Uhr die Kehler Straße aus Marlen in Richtung Goldscheuer. Sie erkannte einen Radfahrer mit Hund, der die Straße überqueren wollte, und verlangsamte ihr Fahrzeug. Eine nachfolgende 50-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Ford auf. Verletzt wurde niemand, der Gesamtsachschaden beträgt rund 5.500 Euro.

Kehl - Auf die Leitplanke gerutscht

Ein 24 Jahre alter Autofahrer verunfallte am Sonntagabend um 23.30 Uhr auf der Straßburger Straße allein beteiligt. Er befuhr die B28 stadtauswärts und kam aus ungeklärter Ursache kurz vor der Kinzigbrücke nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug wurde von der hier beginnenden Außenleitplanke aufgeladen, rutschte weiter und fiel dann auf die Seite, ehe es auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Mann wurde leicht verletzt, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Appenweier - Betrunken und ohne Führerschein Verkehrsunfall verursacht

Am Sonntagabend um 22.45 Uhr fuhr ein 25 Jahre alter Mann aus Lahr mit einem Ford Mondeo von Offenburg kommend über die B 3 nach Appenweier. Infolge alkoholischer Beeinflussung überfuhr er den Kreisverkehr am Ortseingang und kollidierte mit einem Metallschild. Er setzte seine Fahrt fort, dabei schleppte der Ford das beschädigte Metallschild mit. In Renchen beendete eine Streife des Polizeireviers Achern die Alkoholfahrt, ein Test erbrachte rund zwei Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, hierbei leistete er Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten fortwährend. Im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war der Mann ebenfalls nicht. Eine Strafanzeige folgt.

Achern B 3 - Betrunkener Fußgänger angefahren, Polizei sucht Zeugen

Vergangene Nacht um 00.20 Uhr meldete eine Verkehrsteilnehmerin einen dunkel gekleideten Fußgänger auf der B 3 zwischen Önsbach und Fautenbach. Dieser versuche offenbar Autos anzuhalten. Kurz bevor die Streife eintraf, wurde der Fußgänger von einem PKW erfasst. Eine 71-Jährige wurde noch vom Gegenverkehr mit Lichthupe gewarnt und hatte ihren VW bereits verlangsamt, trotzdem kam es zur Kollision mit dem Mann, der zunächst an der Mittellinie ging und unvermittelt vor das Auto der Frau trat. Der 26 Jahre alte Mann wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Ein Alkoholtest hatte bei ihm über zwei Promille ergeben. Die Autofahrerin blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Verkehrsteilnehmer, denen der dunkel gekleidete Fußgänger im Bereich der B 3 in der Nacht ebenfalls aufgefallen ist werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Achern in Verbindung zu setzen unter Telefon 07841 / 70660.

Willstätt - Verkehrsunfallflucht, Polizei erbittet Zeugenhinweise

Am Sonntagabend um 22.25 Uhr rammte ein weißer Audi in der Sandgasse zwei geparkte Fahrzeuge und schob diese aufeinander. Dadurch entstand an den beiden Autos ein Sachschaden von 6.000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Unfall unerkannt, allerdings verlor er seine vordere, gelb lackierte Stoßstange mit dem amtlichen Kennzeichen, beginnend mit OG-UT. Der unfallbeschädigte Audi und der Fahrzeughalter aus Kehl konnten bislang nicht angetroffen werden. Das Polizeirevier Kehl erbittet Hinweise unter Tel. 07851 / 8930.

Renchen - Arbeitsunfall

Heute Morgen um 07.20 Uhr kam es in einem Betrieb in der Schwarzwaldstraße zu einem Arbeitsunfall. Beim Bedienen einer Spritzgussmaschine erlitt ein 54 Jahre alter Arbeiter eine Handverletzung, als sich zwei Finger in der Vorrichtung einklemmten. Der Mann kam in das Ortenauklinikum Offenburg. Die Polizei prüft mögliches Fehlverhalten des Mannes beim Bedienen der Maschine.

Renchen - Unachtsam die Autotür geöffnet

Nachdem sie ihren Opel am rechten Fahrbahnrand in der Hauptstraße eingeparkt hatte, öffnete eine 44-Jährige gestern um 09.20 Uhr unachtsam die Fahrertür ihres Wagens. Die Autotür traf einen gerade vorbei fahrenden Radfahrer. Der 50-Jährige stürzte und brach sich ein Schlüsselbein.

Rheinau - Wildunfall

Am frühen Montagmorgen, um 03.50 Uhr, befuhr ein 48 Jahre alter Toyotafahrer die EDF-Straße vom Kieswerk Honau aus nach Süden, als unvermittelt ein Reh die Fahrbahn querte. Bei der Kollision entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: