Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden, Bühl

Baden-Baden - Auffahrunfall vor Fußgängerüberweg

Am Mittwochabend gegen 19.05 Uhr hielt ein 55 Jahre alter VW-Lenker vor einem Fußgängerüberweg in der lange Straße an, um einer Fußgängerin das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Ein nachfolgender 21-jähriger Peugeot-Fahrer bemerkte dies aus Unachtsamkeit nicht und fuhr auf den VW auf. Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 10.000 Euro.

Baden-Baden - Fehler beim Überholen

In der Lichtentaler Straße Höhe Augustaplatz hielt gestern gegen 18.15 Uhr ein VW an, um auf der Fahrbahn zu wenden. Dies zeigte der Fahrzeuglenker durch den Fahrtrichtungsanzeiger auch ordnungsgemäß an. Ein 26 Jahre alter Fahrer eines Kleinkraftrades verkannte die Situation und überholte den VW. Dadurch kam es zur Kollision. Verletzt wurde niemand, es entstand 2.200 Euro Sachschaden.

Baden-Baden - Rotlicht missachtet

Am Mittwochabend um 18.30 Uhr missachtete ein 54-jähriger VW-Fahrer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage B 500 am Verfassungsplatz. Eine Streife des Polizeireviers beobachtete den Vorgang und hielt den Wagen an. Eine Anzeige ist die Folge.

Bühl - Mit Drogen erwischt

Einer Streife des Polizeireviers fiel gestern Abend gegen 20.15 Uhr in der Eisenbahnstraße ein Passant auf. Nachdem der junge Mann den Streifenwagen bemerkt hatte, verhielt er sich sichtlich nervös und versuchte etwas wegzuwerfen. Die anschließende Personenkontrolle förderte mehrere Gramm Marihuana zu Tage. Der 17 Jahre alte Jugendliche aus Bühl erklärte den Beamten, dass er die Drogen soeben für seine Bekannten und sich selbst bei einem Dealer in Baden-Baden gekauft habe. Eine Strafanzeige folgt nach Abschluss der Ermittlungen.

Bühl - Auffahrunfall

Eine 46 Jahre alte VW-Lenkerin musste gestern gegen 14 Uhr in der Hauptstraße verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte eine nachfolgende 33 Jahre alte Ford-Fahrerin zu spät und fuhr auf. Keine Verletzten, aber Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

BAB 5 Bereich Baden-Baden - Gefahr durch Wildwechsel

Erneut versuchten Rehe die Fahrbahn der A5 zu überqueren. Sie wurden vergangene Nacht von einer Streife des Autobahnpolizeireviers Bühl gleich zwei mal daran gehindert, gegen 01.30 und um 02.10 Uhr.

Baden-Baden - Mit falschem Ausfuhrkennzeichen unterwegs

Manchmal liegt die Tücke im Detail: Eine Streife des Autobahnpolizeireviers kontrollierte gestern Abend um 21.45 Uhr an der Rastanlage Baden-Baden einen VW-Bus mit französischem Überführungskennzeichen. Der Fahrer, ein Franzose, hatte das Fahrzeug in Deutschland käuflich erworben und war damit nun auf dem Weg in seine Heimat. Allerdings hätte er ein deutsches Ausfuhrkennzeichen benötigt und war folglich mit einem für den Straßenverkehr in Deutschland nicht zugelassenen Kraftwagen unterwegs. Die Anbringung der französischen Überführungskennzeichen sollten den Anschein einer amtlichen Zulassung erwecken. Der 46-Jährige sieht nun einer Strafanzeige entgegen.

Ottersweier - Geschwindigkeitskontrollen

Die Beamten der Verkehrspolizeidirektion Baden-Baden führten gestern mehrere Geschwindigkeitskontrollen in Ottersweier durch. Gegen 17.30 Uhr ertappten die Beamten auf der K 3750 Höhe Breithurst einen 43-Jährigen, der statt der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 KM mit 97 Stundenkilometern gemessen wurde. Sechs weitere Fahrzeuglenker wurden wegen geringfügigeren Verstößen verwarnt. Bei einer weiteren Kontrolle auf der K 3764 Richtung Sasbachried wurden zwischen 18.00 und 18.30 Uhr sieben weitere Geschwindigkeitsübertretungen geahndet.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: