Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Achern - Kehl - Renchtal

Offenburg (ots) - Willstätt - Alarm verscheucht Einbrecher

Ein Einbrecher löste in der Nacht zum Mittwoch Alarm aus. Er hatte gegen 1.20 Uhr versucht, in die Büroräume eines Metall-Betriebes in der Gewerbestraße einzudringen. Beim gewaltsamen Öffnen eines der Fenster ertönte das lautstarke Alarmsignal. Der Unbekannte floh schließlich vor den aus der Fabrikationshalle heraneilenden Beschäftigten über die angrenzenden Felder. Der Mann hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Kehl - Nächtlicher Ausflug endet am Stein

Quietschende Reifen und einen lauten Knall vernahmen Anwohner aus Sundheim am Dienstag kurz vor Mitternacht. Mehrere Notrufe gingen bei der Polizei ein - die Ursache für die nächtliche Geräuschkulisse war schnell gefunden: Auf dem freien Gelände nahe einer Häuserzeile stand ein beschädigter Renault. Der war aus dem Carport eines der nahegelegenen Gebäude rückwärts gegen einen massiven Findling gefahren worden. Dort endete schließlich auch die kurze Fahrt. Nach ersten Ermittlungen hatte ein jugendlicher Anwohner den 'Ausflug' mit dem Wagen seiner Mutter unternommen - einen Führerschein besitzt der junge Mann nicht.

Rheinau - Zu früh abgebogen

Bei einem Verkehrsunfall an der B 36 bei Rheinbischofsheim ist am späten Dienstagabend kurz nach 21 Uhr ein Rollerfahrer schwer verletzt worden. Der 17-Jährige wollte aus der verlängerten Hungerfeldstraße auf die B 36 in Richtung Freistett abbiegen. Von dort kam in diesem Augenblick ein 44-jähriger Toyota-Lenker, der dem Rollerfahrer entgegengesetzt in die Hungerfeldstraße einbiegen wollte. Allerdings bog der Autofahrer zu früh ab - und rammte den Roller. Am Zweirad entstand Totalschaden, insgesamt wird der Sachschaden auf rund 5000 Euro beziffert. Der 17-Jährige ist in eine Klinik gebracht worden. Der Autofahrer stand zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss, den genauen Wert wird die Untersuchung der Blutprobe zeigen. Sein Führerschein ist beschlagnahmt worden.

Rheinau - Mit Alkohol und Drogen im Blut am Steuer

Unweit der Unfallstelle, an der am Dienstagabend ein 17-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt wurde, fiel einer Streife des Reviers Kehl wenig später, kurz vor 22 Uhr ein Ford Fiesta auf. Der war mit hoher Geschwindigkeit auf der B 36 unterwegs in Richtung Freistett. Beim 23-jährigen Fahrer bemerkten die Beamten bei der Kontrolle eine Alkoholfahne. Ein Test bestätigte den Eindruck, knapp 0,8 Promille. Und noch mehr: Ein weiterer Test zeigte, dass der junge Mann auch Drogen konsumiert hatte. Die genauen Werte muss die Analyse der Blutprobe zeigen. Seinen Wagen musste der Mann stehen lassen.

Kehl - Bei Verkehrsunfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der Kreuzung Goldscheuerstraße/Kanzmattstraße ist eine 48-jährige Peugeot-Lenkerin verletzt worden. Die Frau war auf dem Weg in Richtung 'Insel', als aus der Kanzmattstraße unvermittelt ein BMW auftauchte. Der fuhr trotz 'Stopp'-Zeichen in die Kreuzung ein. Der Zusammenstoß war unvermeidlich. Der 24-jährige BMW-Lenker blieb unverletzt. Insgesamt entstand Sachschaden von mehr als 10000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die 48-jährige Frau wurde in die nahegelegene Klinik gebracht.

Achern - Hausverbot

Nicht alltäglich war das Verhalten des Gastes einer Spielothek in der Hauptstraße. Er verweigerte der Aufsicht am Dienstagmittag den Nachweis, dass er bereits das nötige Mindestalter für das Betreten einer solchen Einrichtung erreicht hat. Dennoch ließ der Mann aus Bühl nicht von seinem Vorhaben ab und berief sich auf seine Freizügigkeit. Die Grenzen dieser Freizügigkeit mussten ihm schließlich die hinzugezogenen Polizeibeamten aufzeigen. Der junge Mann erhielt Hausverbot - übrigens hatte er mit seinen 29 Jahren das Mindestalter von 18 bereits deutlich überschritten...

Achern - Unfall vor dem Polizeirevier

Gegen 16 Uhr am Dienstag kam es im Kreisverkehr an der Hauptstraße vor dem Polizeirevier zu einem Verkehrsunfall. Eine 85-jährige Mitsubishi-Lenkerin war auf dem Weg von der Sasbacher Straße in die Rosenstraße. Beim Einbiegen in den Kreisverkehr allerdings übersah sie einen Toyota. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro, verletzt wurde niemand.

Achern - Polizei bittet nach Unfallflucht um Zeugenhinweise

Die Polizei Achern sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall vom Dienstagmorgen, 7.25 Uhr. Eine 25-jährige Polo-Fahrerin war von der Scheffelstraße in die Straßburger Straße abgebogen. Dabei streifte sie eine parallel auf dem Radweg fahrende 13-jährige Radfahrerin. Das Mädchen stürzte und verletzte sich leicht, das Fahrrad wurde beschädigt. Die Polo-Lenkerin fuhr allerdings weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Sie konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich zu melden, Telefon 07841/7066-0.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: