Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Rastatt - Verkehrskontrolle mit überwiegend positivem Ergebnis

Die Beamten des Polizeireviers Rastatt kontrollierten anlässlich der närrischen Tage am Montagabend nahezu 60 Verkehrsteilnehmer im Innenstadtbereich von Rastatt. Auffallend und positiv zu vermerken ist, dass keiner der angehaltenen Fahrzeugführer mit zu viel Alkohol am Steuer unterwegs war. Der höchste angezeigte Testwert lag bei 0,08 Promille. Weniger erfreulich präsentiert sich die Bilanz der festgestellten Gurt- und Handyverstöße. Sechs Mal mussten Verkehrsteilnehmer wegen der unerlaubten Benutzung ihres Mobiltelefons sanktioniert werden - sieben Autofahrer waren nicht angeschnallt. Über die `fünfte Jahreszeit` muss im gesamten Revierbereich mit weiteren Kontrollen gerechnet werden.

Muggensturm - Unfall verursacht und abgehauen

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen Sonntag, 16.00 Uhr, und Montagvormittag, 10.00 Uhr, einen in der Karlstraße geparkten VW-Passat. Am hinteren rechten Kotflügel, sowie an der hinteren Stoßstange des vor dem Pfarrheim geparkten Autos entstand erheblicher Sachschaden. Aufgrund der Spurenlage gehen die ermittelnden Beamten des Polizeireviers Gaggenau davon aus, dass der Unfallverursacher den Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro bemerkt haben muss. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Gaggenau unter 07225-98870 in Verbindung zu setzen.

Ötigheim - Dieseldieben gelingt die Flucht

Aufmerksame Zeugen meldeten den Beamten des Polizeireviers Rastatt am Montagabend gegen 21.50 Uhr verdächtige Personen auf dem Gelände einer Baustelle der Bahn. Bei der umgehenden Überprüfung der Tunnelbaustelle konnte festgestellt werden, dass aus einem Tank eines Baggers Diesel in unbekannter Menge abgepumpt wurde. Den Tätern gelang bislang unerkannt die Flucht.

Durmersheim - Vorfahrtsverletzung

Nahezu 5.000 Euro werden nötig sein um die Schäden nach einer Vorfahrtsverletzung am Montagmittag an der Kreuzung Speyerer Straße und Untere Bahnhofstraße zu begleichen. Ein 71-Jähriger befuhr mit seinem Fiat gegen 12.00 Uhr die Untere Bahnhofstraße. An der Kreuzung zur Speyerer Straße übersah er offensichtlich einen in Richtung Bietigheim fahrenden Mercedes eines 78-Jährigen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Mercedes von der Fahrbahn abgewiesen, beschädigte ein Schild um kam letztlich an einer Hauswand zum Stehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Durmersheim - Schulgebäude mit Farbe beschmiert

An Schulen in der Weissenburger Straße und in der Schulstraße wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag mehrere Wände mit Schriftzügen besprüht. Die Beamten des Polizeipostens Bietigheim gehen von einem Tatzusammenhang aus und haben die Ermittlungen aufgenommen.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: