Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl-Achern-Renchtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Renchen - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Gegen Mittwochmittag fuhren zwei Jugendliche auf ihren Rollern auf der Hauptstraße in Fahrtrichtung Appenweier. Nach dem Ortsausgang Renchen zeigte sich, was tatsächlich in den Fahrzeugen steckt - sie fuhren deutlich schneller als erwartet. Als sie einer Kontrolle unterzogen wurden, konnten an beiden Fahrzeugen wesentliche technische Veränderungen festgestellt werden. Beide Jugendliche hatten für die veränderten Fahrzeuge keine Fahrerlaubnis und werden daher wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Gamshurst - Ungebetener Gast

Am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr erhielt eine Frau in der Lange Straße in ihrem Haus unangemeldeten Besuch von einem unbekannten Mann. Dieser verschaffte sich Zutritt zum Grundstück und drang durch eine unverschlossene Tür in den Hausflur ein. Da sich die Frau gerade in der angrenzenden Küche befand, bemerkte sie den ungebetenen Gast sofort. Auf seine Entdeckung reagierte er in gebrochenem Deutsch. Er wurde darauf durch die Bewohnerin zum Haus hinausgeworfen. Die sofort verständigte Polizei konnte den Mann im Rahmen der Fahndung noch in der Langestraße antreffen und vorläufig festnehmen.

Oberkirch - Auto zerkratzt

Bislang unbekannte Täter beschädigten am Mittwoch zwischen 08.00 und 12.45 Uhr einen in der Straßburger Straße geparkten Dacia. Mit einem spitzen Gegenstand wurden die Türen der Beifahrerseite und die Fahrertür zerkratzt. Es Entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.

Oppenau - Handydiebstahl

Am Mittwoch zwischen 09.45 und 09.50 Uhr entwendeten unbekannte Täter in der Renchtalstraße ein Handy. Das Telefon der Marke Samsung war für kurze Zeit auf einer Sitzbank abgelegt. Es entstand ein Diebstahlschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Bühl - Taschendiebstahl

Am Mittwoch zwischen 13.00 und 14.00 Uhr wurde eine 63-jährige Frau Opfer eines Taschendiebstahls. Die Frau wurde in einem Lebensmitteldiscounter in der Stadtmitte von vier Personen südosteuropäischen Aussehens im Kassenbereich angesprochen und um Geld angebettelt. Danach musste sie feststellen, dass ihr Damengeldbeutel mitsamt Ausweis aus der geöffneten Handtasche entwendet wurde.

Lautenbach - Wildunfall

In der Nacht zu Donnerstag gegen 03.50 Uhr befuhr ein Mazdafahrer die B28 aus Oppenau kommend in Fahrtrichtung Lautenbach. Auf Höhe Lautenbach-Hubacker wechselte plötzlich Rehwild von links nach rechts die Fahrbahn und kollidierte mit dem Mazda.

Hesselhurst - Wohnungseinbruchdiebstahl

Am Mittwoch zwischen 12.00 und 19.45 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Anwesen in der Jahnstraße ein. Hierzu verschaffte sich der Täter vom Wald her kommend Zugang zum Grundstück und brach danach durch ein Fenster in das Haus ein. Im Haus wurde insbesondere Schmuck gestohlen. Der Polizeiposten Appenweier hat die Ermittlungen aufgenommen.

Willstätt - Kelleraufbruch

Im Zeitraum zwischen Dienstag- bis Mittwochabend drangen bislang unbekannte Täter in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Feldbergstraße ein. Hierbei entwendeten sie diverse elektrische Werkzeuge.

Rheinau - Kleinstunfall

Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr befuhr ein 30-jähriger Seat-Fahrer die B36 aus Rheinbischofsheim kommend in Richtung Freistett. Aufgrund Unachtsamkeit fuhr er auf Höhe des Kreisverkehrs auf einen vorausfahrenden Daimler-Benz auf. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Kehl - ungewöhnliche Automatenleerung

Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr wurden der Polizei durch einen aufmerksamen Anwohner verdächtige Wahrnehmungen mitgeteilt. An einem Kaugummiautomat machten sich drei Jugendliche zu schaffen und versuchten diesen zu leeren. Vor Ort konnten die drei Jugendlichen angetroffen und eine Tüte mit Automateninhalt durch die Polizei sichergestellt werden. Die Ermittlungen der Polizei Kehl dauern an.

Kehl - Fahrzeug ohne Zulassung

Am Mittwoch kurz nach Mitternacht wollte ein Fahrzeug der Bundespolizei einen Alfa Romeo mit französischem Kennzeichen auf der Europabrücke kontrollieren. Der Fahrer des Fahrzeugs beschleunigte jedoch sein Fahrzeug in Fahrtrichtung Kehl und floh über die Hauptstraße und Friedensstraße bis in die Rheinstraße. Auf dem Parkplatz der Stadthalle kam er mit seinem Fahrzeug aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte mit dem linken Fahrzeugheck gegen einen geparkten Matra. Entgegen der Einbahnstraße setzte er seine Flucht auf der Rheinstraße in nordwestlicher Richtung fort. Nach kurzer Fahrt ließ der Fahrer sein Fahrzeug zurück und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Bei Überprüfungen stellte sich heraus, dass das Fahrzeug derzeit nicht in Frankreich zugelassen und ohne Versicherungsschutz ist. Sollten an weiteren Fahrzeugen Beschädigungen verursacht worden sein, wird um Mitteilung an das Polizeirevier Kehl unter Tel. 07851/893-0 gebeten.

Renchen - Blumenkübel auf der Fahrbahn

Am Mittwoch gegen 16.00 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer mehrere Blumenkübel auf der Fahrbahn der A5 auf Höhe Renchen in Fahrtrichtung Basel. Beim Eintreffen der Polizei waren diese bereits auf den Strandstreifen geräumt. Bislang sind keine weiteren Schäden bekannt.

Achern - Fälschung eines Führerscheins

Am Mittwochabend gegen 20.35 Uhr wurde auf der A5 ein georgischer Staatsangehöriger in seinem Opel auf Höhe Achern kontrolliert. Bei der Überprüfung seines Führerscheins stellte sich heraus, dass es sich bei dem Führerschein um eine Fälschung handelt und der Fahrer wahrscheinlich keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Ebenso wurde festgestellt, dass sich der georgische Staatsangehörige außerhalb der räumlichen Beschränkung seiner Aufenthaltserlaubnis aufhält. Die Ermittlungen dauern an.

/dm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: