Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Achern - Kehl - Renchtal

Offenburg (ots) - Achern - Brand in Baumarkt schnell gelöscht

Am Samstagabend, kurz vor 19 Uhr, stellte ein Mitarbeiter es Baumarktes in der Severinstraße fest, dass eine Maschine zum Absticken von Teppichrändern (ketteln) in Brand geraten war. Ein Regal und daneben gelagerte Plastikboxen wurden durch die Hitze schon in Mitleidenschaft gezogen. Der Mitarbeiter konnte den Brand mit einem Handfeuerlöscher löschen. Es entstand allerdings heftiger Rauch, deshalb räumte die Marktleitung den Baumarkt umgehend. Etwa 50 Personen konnten das Gebäude unbeschadet verlassen. Mit der Lüftungsanlage wurde der Rauch abgezogen. Die eingesetzte Feuerwehr Achern überprüfte den Brandbereich noch mittels einer Wärmebildkamera. Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache werden durch das Polizeirevier Achern geführt. Der Schaden kann noch nicht genau beziffert werden.

Achern - Hoher Schaden nach Wildunfall

Am Sonntag kurz nach sieben Uhr entstand bei einem Wildunfall bei Wagshurst ein Schaden von mehr als 10000 Euro. Der 54-jährige Fahrer eines Rastatter Mercedes war von Renchen unterwegs in Richtung Wagshurst. Kurz vor der Ortseinfahrt überquerte unvermittelt ein Rudel Rehe die Fahrbahn. Der Autofahrer geriet beim Ausweichmanöver auf den Seitenstreifen, rammte ein Schild und kam schließlich im angrenzenden Feld zum Stehen. Die Tiere blieben unversehrt.

Achern - 39-Jähriger nach Faustschlag in Klinik

Bei einer Auseinandersetzung vor einer Gaststätte in der Straße 'Am Stadtgarten' wurde gegen fünf Uhr am frühen Sonntagmorgen ein 39-jähriger Mann aus Kappelrodeck durch einen Faustschlag verletzt. Nach einer Rempelei war es zwischen mehreren Personen zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf dem 39-Jährigen von hinten der Schlag versetzt wurde. Er musste in einer Klinik behandelt werden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Der Schläger soll rund 180 Zentimeter groß sein, die Haare ganz kurz tragen - fast glatzenartig. Er trug ein Base-Cap, ein enges schwarzes T-Shirt, außerdem ein blaues Hemd und eine blaue Jeans und hatte einen Oberlippenbart. Telefon 07841/7066-0.

Kappelrodeck - Ungebetener Besucher verscheucht

In der Nacht zum Sonntag kurz nach Mitternacht meldeten Anwohner aus dem Bereich 'Plätzmatte' ungewöhnliche Geräusche und eine Person, die durch Gärten und um Wohnhäuser schleicht. Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben ohne Erfolg, der Mann hatte bereits das Weite gesucht. Nach Stand der Ermittlungen dürfte er eine ganze Reihe von Häusern ausgekundschaftet haben. Zu einem Einbruch war es nicht gekommen.

Achern - Ohne Begleiter unterwegs

Mit 17 Jahren ohne Begleiter am Steuer eines Autos: Das ist nicht im Sinne des 'Begleitenden Fahrens' und hat nun strafrechtliche Konsequenzen. Die muss ein 17-jähriger aus Achern tragen, der kurz vor Mitternacht in der Danziger Straße unterwegs war. Als er die Polizeistreife entdeckte, versuchte er zwar noch, mit forscher Geschwindigkeit davon zu fahren, wurde aber schließlich doch gestoppt. Auch der Fahrzeugeigner wird jetzt zur Rechenschaft gezogen.

Achern - Graffiti während Veranstaltung in Oberachern

Durch den Sicherheitsdienst einer Veranstaltung in der Turnhalle in Oberachern wurde ein 16-jähriger am Samstag kurz vor Mitternacht ertappt. Der Jugendliche war gerade dabei, die Rückseite des Gebäudes mit Lack aus der Spraydose zu besprühen. Der junge Mann wurde seinen Eltern übergeben.

Seebach - Unfall auf der Schwarzwaldhochstraße

Am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr kam es in der sogenannten Fischerkurve zwischen Schliffkopf und Ruhestein auf schneeglatter Fahrbahn zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Omnibus. Die 44-jährige Fahrerin eines Citroen rutschte in der Kurve auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in den aus Richtung Ruhestein kommenden Omnibus. Sie und ihr Mitfahrer wurden schwer verletzt, der Busfahrer und die zehn Fahrgäste kamen mit einem Schrecken davon. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 10000 Euro, am Bus von rund 30000 Euro.

Kehl - Auf der B 28 in Richtung Saarbrücken

Einen Fußgänger holte eine Streife des Polizeireviers Kehl von der gefährlichen B 28 auf Höhe Neumühl. Der 44-jährige Rumäne war am Sonntagmorgen kurz nach drei Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Saarbrücken und hatte sich verlaufen. Deshalb nutzte er die vierspurige B 28 als gut beschilderten direkten Weg.

Appenweier - Auf dem Außenspiegel gelandet

Auf dem Außenspiegel der Fahrerseite endete am Samstagabend gegen 22 Uhr eine Autofahrt im Mühlweg. Ein 26-Jähriger war kurz vor der Mühlwegbrücke auf das Bankett geraten und prallte schließlich gegen das Brückengeländer. Dadurch kippte der Wagen nach Links und blieb auf der Seite liegen. Weder der Fahrer noch seine 17-jährige Beifahrerin wurden verletzt.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: