Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots) - Hornberg - Unter Drogen am Lenkrad

Vergangene Nacht gegen 01.00 Uhr kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Haslach in der Triberger Straße den Fahrer eines Opel Astra. Die Beamten stellten rasch fest, dass der 20-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Mann räumte ein, zuvor einen Joint geraucht zu haben und händigte schließlich noch eine geringe Menge Marihuana aus. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sieht nun Fahrverbot und Anzeige entgegen.

Offenburg - Fehler beim Abbiegen

Donnerstagabend um 19.10 Uhr befuhr ein Lastzug die Ortsdurchfahrt von Elgersweier. Als er von der Offenburger Straße nach links in die Kinzigtalstraße einbog, scherte sein Hänger aus und beschädigte einen vorbeifahrenden VW Golf. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Offenburg - Kein Kampfhund, aber ein Streuner

Ein Anwohner aus dem Kornblumenweg meldete gestern Abend um 20.25 Uhr über Notruf einen frei laufenden Kampfhund ohne Begleitperson. Als die Streife des Polizeireviers Offenburg eintraf, begegnete sie keinem Kampfhund, sondern einem Mischlingshund. Beim Versuch, das Tier "in Gewahrsam" zu nehmen, lief das Tier los, sprang über einen niedrigen Gartenzaun und flüchtete zielstrebig zu einem nahe gelegenen Wohnhaus. Die Beamten vergewisserten sich, dass der Ausreißer auch wieder in der richtigen Wohnung war und führten mit der Hundebesitzerin ein ermahnendes Gespräch.

Zell am Harmersbach - Ladung verloren

Mit 13 Werksverbund-Platten beladen befuhr ein 37-Jähriger gestern um 18.05 Uhr mit seinem Kleinlastwagen die Hauptstraße im Ortsteil Unterharmersbach. Da er die Ladung unzureichend gesichert hatte, gerieten die Platten in einer Kurve ins Rutschen, vier fielen von der Ladefläche herunter. Eine Platte prallte gegen einen entgegen kommenden Renault und verursachte Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Gegen den Lastwagenfahrer wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorgelegt.

Offenburg - Auffahrunfall

Am Donnerstag um 12.00 Uhr ereignete sich in der Moltkestraße ein Auffahrunfall. Der 63 Jahre alte Lenker eines Mercedes hielt an einer roten Ampel an, als ein nachfolgendes Fahrzeug des Rettungsdienstes auffuhr. Dessen 20 Jahre alte Lenkerin war für einen Moment unaufmerksam. Der Mann wurde leicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Offenburg - Nach Schulschluss auf Diebestour

Nach dem Unterrichtsende suchten gestern Nachmittag um 15.40 Uhr drei Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren sowie ein Jugendlicher im Alter von 16 Jahren gemeinsam einen Einkaufsmarkt in der Marlener Straße auf. Hier füllten sie dreist ihre mitgeführten Rucksäcke und Taschen, vor allem mit diversen Elektrogeräten. Prompt wurde die junge Diebesbande entdeckt. Gegenüber den Polizeibeamten erklärte das Quartett, dass man diese "Masche" schon mehrfach begangen habe. Nach Abschluss der Ermittlungen erfolgt Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft.

Offenburg - Einbruch ins Hallenbad

In den frühen Morgenstunden wurde das Hallenbad von Unbekannten aufgesucht. Um 04.30 Uhr stellte eine Streife des Polizeireviers Offenburg nach dem Anruf einer Anwohnerin, die eine verdächtige Wahrnehmung gemacht hatte, den Einbruch fest. Über eine aufgehebelte Dachluke war der Einstieg erfolgt, der Kassenautomat im Eingangsbereich sowie ein Verkaufsautomat wurden aufgebrochen. Zwei verschlossene Türen wurden ebenso gewaltsam geöffnet und Praxisräume durchsucht. Die Höhe des Diebstahls- und Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Spurensicherung vorgenommen.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: