Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Kehl, Achern, Renchtal

Kehl - Wohnungseinbruch

Unbekannte gelangten am Donnerstag zwischen 10.30 Uhr und 22.00 Uhr in die Wohnung eines Anwesens in der Berliner Straße. Nach Aufhebeln der Terrassentür wurden sämtliche Räume der Zweizimmerwohnung nach Wertgegenständen durchsucht. Fündig wurden die ungebetenen Gäste nicht - sei entkamen unerkannt.

Kehl - Mit Verkehrsinsel kollidiert

Ein 31-Jähriger verlor gestern Abend aus ungeklärter Ursache gegen 21.00 Uhr in der Kinzigallee die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte vor der Einmündung zur Pfarrgasse mit einer Verkehrsinsel. Nach dem Zusammenstoß mit dem Fahrbahnteiler wurde der mit seinem Mercedes in Richtung Ringstraße fahrenden Mann nach rechts von der Straße abgewiesen, überfuhr den Grünstreifen und kam letztlich auf der Fahrbahn zum Stehen. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Legelshurst - Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

Gestern Abend kam ein 20-Jähriger mit seinem Golf aus noch ungeklärter Ursache auf der Landstraße 95 zwischen Urloffen und Legelshurst von der Fahrbahn ab. Neben der Straße kollidierte der VW gegen 18.10 Uhr mit der Betoneinfassung eines Wassergrabens. Hierbei verletzte sich der junge Fahrer schwer und musste stationär im Ortenauklinikum Offenburg aufgenommen werden. Am Fahrzeuge entstand Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Ersten Ermittlungen der Beamten des Verkehrskommissariats Offenbug zufolge war der 20-Jährige zum Unfallzeitpunkt nicht angeschnallt.

Willstätt - Brand in unbewohntem Anbau

Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten gestern Abend gegen 19.40 Uhr Teile eines unbewohnten Anbaus in der Bolzhurststraße in Brand. Die Flammen konnte durch die Feuerwehren Willstätt und Kehl noch vor dem Übergreifen auf das unmittelbar angrenzende, dreistöckige Wohnhaus gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Untersuchungen zur Brandursache dauern derzeit noch an. Der Polizeiposten Appenweier hat die Ermittlungen zur aufgenommen. An dem Gebäude dürfte ein Schaden von mindestens 10.000 Euro entstanden sein.

Renchen - Unbeaufsichtigte Feuerstelle gelöscht

Am Donnerstagabend meldeten Zeugen eine unbeaufsichtigte Feuerstelle mit starkem Funkenflug an der Kiesgrube in Renchen. Die etwa ein Quadratmeter große, brennende Fläche wurde von der Feuerwehr Achern gelöscht. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass das Verbrennen von größeren Mengen Schnittgut unter Angabe der Örtlichkeit bei der jeweilig zuständigen Ortspolizeibehörde angemeldet werden muss. Das Feuer sollte bis zum Erlöschen beaufsichtigt werden.

Oberkirch - Kilometerlange Dieselspur führt Polizei zum Verursacher

Beamte des Polizeipostens Oberkirch stellten heute kurz nach Mitternacht im Rahmen einer Streifenfahrt eine Dieselspur in der östlichen Hauptstraße fest. Die deutlich sichtbaren Treibstoffreste konnten im Anschluss über einen Kilometer bis zum Verursacherfahrzeug verfolgt werden. Ein in der Koehler Siedlung abgestellter Citroen beförderte das kostbare Nass nicht nur vom Tank zum Motor sondern aufgrund eines technischen Defekts auch auf die Straße. Die Feuerwehr Oberkirch war mit 12 Mann zur Beseitigung der Treibstoffreste im Einsatz.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: