Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Rheinbischofsheim - Verdacht wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, Polizei sucht Zeugen

Nagel in der Kunststoffmatte

Offenburg (ots) - Rheinbischofsheim. Ein Autofahrer fuhr am vergangenen Samstag, gegen 11.15 Uhr, mit seinem Fiat auf der Verbindungsstraße zwischen Rheinbischofsheim und Diersheim (verlängerte Altrheinstraße bis zur Kirchgasse). Vor der Brücke über den Holchenbach fuhr der Mann mit dem linken Vorderreifen seines Pkws über eine auf dem Asphalt ausgelegte schwarze Dämpfungsmatte aus Kunststoff. Dort war allerdings ein knapp drei Zentimeter langer Dachpappnagel mit der Spitze nach oben eingeschlagen worden. Dadurch wurde der Reifen beschädigt und verlor Luft. Der Fahrer konnte zwar noch weiterfahren, zu Hause angekommen war der Reifen aber leer. Die Anzeigenerstattung erfolgte am Dienstag. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Matte mit dem Nagel ausgelegt wurde und somit der Verdacht eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vorliegt. Deshalb werden Zeugen gesucht, die in diesem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Konkret sucht die Polizei nach einem etwa 50-jährigen Radfahrer mit kräftiger Statur, der mit einem braun/grauen Anorak, dunkler Hose und einer Schildmütze bekleidet war. Der 50-Jährige mit dem älteren Fahrrad, kommt ebenfalls als Zeuge in Betracht. Hinweise bitte an das Polizeirevier Kehl unter Telefon 07851/893-0.

/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: