Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Kehl/Rheinau - Einbrüche in Gaststätten

Durch das Signal der Alarmanlage wurde der Besitzer einer Gaststätte am Freitagmorgen gegen 04.45 Uhr geweckt. Unbekannte Täter versuchten sich über die Haupteingangstür Zutritt zu der Gaststätte in der Hauptstraße zu verschaffen. Vermutlich fühlten sich die Einbrecher durch die Auslösung der Alarmanlage gestört und flüchteten ohne Diebesgut. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Auch in Kehl wurde in eine Gaststätte eingebrochen. Der Eigentümer bemerkte gegen 03.30 Uhr, dass die Tür zu seiner Gaststätte in der Schulstraße aufgebrochen war. Der unbekannte Täter versuchte das Zylinderschloss abzuknicken. Gestohlen wurde nichts, der Sachschaden beläuft sich auf über 100 Euro. Nach derzeitigen Ermittlungen handelt es sich bei dem Unbekannten um einen Mann in heller Kleidung, der gegen 3 Uhr versucht hat in die Gaststätte zu gelangen.

Appenweier - Unfall auf der B3

Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls kam eine 78-jährige Autofahrerin in Appenweier auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Durch den Unfall wurde sie nach derzeitigen Erkenntnissen nicht verletzt, kam aber vorsorglich ins Klinikum Offenburg.

Kappelrodeck - selbständig gemacht

Am Donnerstag gegen 19 Uhr wurde der Polizei ein Auto gemeldet, das auf dem Parkplatz eines Großmarktes aus der Parklücke gerollt ist. Das Fahrzeug kam jedoch nicht weit und blieb glücklicherweise auf dem Zufahrtsweg stehen. Schlecht für den Zulieferer, der mit seinem Lkw nicht weiter kam. Ein helfender Anwohner schob den Wagen etwas zurück, so dass der Lieferwagen vorbeifahren konnte. Die Beamten vom Polizeirevier Achern waren nach ihrem Eintreffen an einer schnellen, unkomplizierten Lösung interessiert und schoben das Auto kurzerhand zurück in die Parklücke. Und weil man ja Erfahrung mit wegrollenden Fahrzeugen hat sicherten die beiden das Auto mit einem Holzscheit.

/ks

Appenweier - Unfall nicht bemerkt

Ein 51-jähriger Busfahrer wechselte am Donnertag gegen 17.10 Uhr auf der Autobahn 5 in Höhe von Appenweier den Fahrstreifen, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Ein von hinten heranfahrender Golf-Fahrer erkannte die Situation, bremste, konnte einen leichten Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Daraufhin versuchte der 36-Jährige den Busfahrer, der offenbar nichts von der Kollision bemerkt hatte, mittels Warnblinker auf den Unfall aufmerksam zu machen. Der Unfallverursacher konnte das Verhalten des Golf-Fahrers jedoch nicht mit sich in Verbindung bringen und setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Auf Grund sofortiger telefonischer Anzeigeerstattung konnte der Bus von einer Streife in der Lyzeumstraße in Rastatt festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro.

/fl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: