Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Bühl, Baden-Baden

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Bühl, Baden-Baden

Bühl - `Schlaftrunken´ hinter dem Steuer

Zeugen meldeten der Polizei gestern Abend kurz nach 21.00 Uhr einen hinter dem Steuer schlafenden Mann in einem Fahrzeug in der Johannesstraße. Im Fahrzeug, so der Zeuge, befänden sich auch jede Menge leere Alkoholflaschen. Vor Ort angekommen bestätigte sich der Hinweis des Zeugen. Sehr müde und offensichtlich betrunken konnte der Halter des Fahrzeugs aber vor Schlimmerem bewahrt werden. Eine Heimfahrt des 46-Jährige mit nahezu 1,5 Promille konnte verhindert werden - hierfür kam nur noch ein Taxi in Frage.

Bühl - Diebe auf der Suche nach Leergut

Ungewöhnlich gingen Diebe zwischen Mittwoch und Donnerstag in der Adalbert-Stifter-Straße vor. Sie überwanden zunächst die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses um danach in den Keller zu gelangen. Dort brachen sie einen Kellerraum auf um an dort abgestellte Getränkekisten zu gelangen. Nahezu 20 Kisten Mineralwasser, 48 Flaschen Apfelschorle und einige Weinflaschen fielen in die Hände der Unbekannten. Da sich der Abtransport der überwiegend vollen Gebinde offensichtlich zu schwer gestaltete, wurden die Flaschen im Hof kurzerhand geöffnet und vor dem Abtransport entleert. Zurück blieb eine Vielzahl von Deckeln. Der Schaden beträgt etwa 300 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bühl unter 07223-990970 entgegen.

Baden-Baden - Kurzzeitiger Stromausfall im Bereich der Weststadt nach Brand in Trafostation

Kurz vor Mitternacht geriet aus bislang ungeklärter Ursache Brand im Keller einer Trafostation in der Traubenstraße aus. Teile der Weststadt waren kurzzeitig nicht mit Strom versorgt. Feuerwehr und Stromversorger konnten den Brand und den technischen Defekt schnell unter Kontrolle bringen und die Stromversorgung wieder herstellen.

Baden-Baden - Betagtes Ehepaar aus hilfloser Lage gerettet

Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei sind regelmäßig in Einsätze eingebunden bei denen ältere oder hilflose Menschen aus misslichen Lagen befreit werden müssen. Ungewöhnlich und eher selten sind jedoch Fälle, bei denen gleich zwei in einem Haushalt lebende Personen keine Möglichkeit mehr haben helfende Hände zu erreichen. Leise Hilferufe aus einem Anwesen Nahe der Baden-Badener Innenstadt veranlassten gestern Morgen gegen 09.30 Uhr Mitarbeiter der Diakonie über Notruf Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu verständigen. Vor Ort angekommen musste festgestellt werden, dass die kaum zu vernehmenden Hilferufe von zwei betagten Bewohnern stammten, die beide in ihrer Wohnung gestürzt waren. Sowohl der 88-jährige Ehemann als auch seine 95-jährige Ehefrau konnten sich nicht mehr aus eigener Kraft aus ihrer misslichen Lage befreien. Erleichtert aber deutlich geschwächt wurden beide Senioren zur weiteren Behandlung in die Stadtklinik Baden-Baden gebracht.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: