Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Lahr

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Lahr

Meißenheim - Betrunken im Graben gelandet

Am Sonntagmorgen meldete sich ein junger Mann gegen 05.30 Uhr bei der Polizei und teilte mit, er sei soeben mit seinem Fahrzeug zwischen Meißenheim und Ottenheim von der Fahrbahn abgekommen. Vor Ort bestätigte sich den Beamten des Polizeireviers Lahr der telefonisch übermittelte Sachverhalt - in einem Acker neben der Landstraße fand sich ein stark beschädigter Passat. Auffällig nur, dass der Anrufer und mutmaßliche Fahrer nicht mehr bei seinem Fahrzeug war. Die Ermittlungen der Polizisten brachten dann aber schnell Licht ins Dunkel. Der 18-jährige Fahrer wurde mit nahezu zwei Promille bei einem Bekannten in Ottenheim angetroffen. Dies dürfte sowohl der Grund für das Verlassen der Fahrbahn und auch das Verlassen der Unfallstelle sein. Den jungen Verkehrsteilnehmer erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Auf seinen Führerschein wird er eine Weile verzichten müssen.

Lahr - Betrunken mit Fahrrad vor Fahrzeug gestürzt

Am Sonntagabend befuhr ein 21-Jährgier gegen 20.30 Uhr mit seinem BMW die Schwarzwaldstraße in Richtung Bahnhof als ihm kurz vor der Einmündung `Im Schillinger´ unvermittelt ein Radfahrer vom Gehweg vor sein Fahrzeug fuhr. Ein Versuch des 21-Jährigen, dem Radfahrer in letzter Sekunde auszuweichen missglückte. Der 32-jährige Radfahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und musste im Ortenauklinikum Lahr behandelt werden. Im Klinikum Lahr angekommen, ließ es sich der alkoholisierte 32-Jährige dann nicht nehmen die anwesenden Polizeibeamten trotz seiner schweren Verletzung übel zu beleidigen. Ihn erwarten Anzeigen wegen Beleidigung und Trunkenheit im Straßenverkehr. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Lahr unter 07821-2770 in Verbindung zu setzen.

Lahr - Betrunken mit Verkehrsinsel und geparktem Pkw kollidiert

Am frühen Sonntagmorgen verlor der Fahrer eines BMWs in der Kaiserstraße kurz vor 05.00 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug. Hierbei kollidierte er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit mit einer Verkehrsinsel und einem geparkten Lastwagen. Der 25-jährige Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste schwerverletzt durch die hinzugerufene Lahrer Feuerwehr aus seinem Wrack befreit werden. Sein 19-jähriger Beifahrer konnte das schwer beschädigte Fahrzeug noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbstständig verlassen, wurde dann aber ebenfalls nach erster medizinischer Versorgung ins Ortenauklinikum Lahr gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte der vorangegangene Alkoholkonsum des jungen Fahrers verantwortlich für das Unglück sein. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Lahr - Betrunken mit Motorroller geflüchtet

Am Sonntag versuchten Beamte des Polizeireviers Lahr kurz nach Mitternacht den Fahrer eines Motorrollers im Schuttertal zu kontrollieren. Deutliche Schlangenlinien ließen vermuten, dass der Fahrer nicht ganz nüchtern am Straßenverkehr teilnahm. Beim Erkennen des Streifenwagens versuchte dieser dann den Beamten zu entkommen. Hinter einem landwirtschaftlichen Anwesen war die kurze Flucht dann schnell beendet. Für den Roller war ein Weiterkommen im tiefen Morast unmöglich, für den betrunkenen Fahrer nach kurzer Flucht zu Fuß ebenfalls. Er konnte widerstandslos, betrunken und ohne gültigen Führerschein festgenommen werden. Mit nahezu einem Promille erwarteten den 28-Jährigen jetzt Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Lahr - Cowboy mit Verkehrsschild unterwegs

Am Sonntagmorgen fiel Beamten des Polizeireviers Lahr nach einer Fastnachtsveranstaltung ein `Cowboy` auf. Unter dem Arm trug der verkleidete junge Mann ein Verkehrsschild (Zeichen 222, vorgeschriebene Vorbeifahrt). Da der auf einem runden Blech abgebildete weiße Pfeil auf blauem Grund in Zeiten des Wilden Westens noch nicht erfunden war, entschlossen sich die Polizisten zu einer Kontrolle. Wie sich herausstellte war das Schild nicht Bestandteil der Kostümierung. Der Westernheld muss mit einer Anzeige wegen Unterschlagung rechnen.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: