Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg-Kinzigtal

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Offenburg-Kinzigtal

Offenburg - Tödlicher Verkehrsunfall

Am Donnerstagabend ereignete sich in der Schutterwälder Straße in Offenburg ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 53-jähriger Rollerfahrer verlor aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Zweirad. Dabei kam er zu Fall - andere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Ersthelfer kümmerten sich um den zunächst ansprechbaren Fahrer, der dann durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Dort wurden massive innere Verletzungen festgestellt, denen der Verunfallte noch in der Nacht erlag.

Offenburg - Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstagabend kam es in der Freiburger Straße in Offenburg zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer geriet vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer ordnungsgemäß fahrenden Verkehrsteilnehmerin. Am Auto der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Der unbekannte Verursacher entfernte sich nach der Kollision unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem Verursacherfahrzeug dürfte es sich um ein grünes Auto handeln. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Offenburg, Tel. 0781-212200, zu wenden.

Offenburg - Diebstahl bei Wohltätigkeitsveranstaltung

Drei Mitarbeiterinnen einer Wohltätigkeitsveranstaltung wurden am Donnerstagabend, gegen 19.40 Uhr, Opfer eines Diebstahls im Familienzentrum am Bürgerpark. Sie bewahrten ihre Wertsachen während der Veranstaltung in einem unverschlossenen Lagerraum nahe der Eingangstüre auf. Hieraus wurden sowohl die Geldbörsen als auch die Mobiltelefone der Geschädigten entwendet. In diesem Zusammenhang wird eine männliche, vermutlich deutsche Person gesucht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnte. Sie ist etwa 18-21 Jahre alt, circa 175 cm groß, schlank, hat dunkle kurze Haare mit Geheimratsecken und war zur Tatzeit mit einem dunklen Oberteil bekleidet. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Offenburg, 0781-212200.

Offenburg - Ehrenhaft

Glücklich konnte sich die Verliererin einer Geldbörse schätzen. Der Finder gab diese nicht nur vollständig bestückt bei der Polizei ab, sondern verzichtete auch auf jegliche Art von Finderlohn. Ehrenhaft und deshalb diese Zeilen wert.

Offenburg - Unruhestifter beschäftigt die Polizei

Um einen aggressiven und etwas verwirrten Mann kümmerte sich die Offenburger Polizei im Laufe des Donnerstags gleich mehrere Male. Zunächst war der Mann zu Fuß auf dem Zubringer in Richtung Autobahn unterwegs. Dort wurde er von der Polizei kontrolliert und zum Polizeirevier Offenburg verbracht. Der 49-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und machte sich auf den Weg zu einer Offenburger Hilfseinrichtung. Kurze Zeit später wurde erneut über Notruf die Hilfe der Polizei angefordert, da selbiger Unruhestifter sich sehr aggressiv gegenüber Bekannten verhielt. Zuletzt entwendete der Mann einer Hausmitbewohnerin sieben Paar Schuhe und versteckte diese auf einem Parkplatz. Er wurde aufgrund der Häufung der Vorfälle sowie seines geistigen Zustandes in Gewahrsam genommen und an eine Klinik überstellt.

Offenburg-Weststadt - Verkehrsteilnehmer erhält Faustschläge ins Gesicht

Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung ist die Folge einer Attacke auf einen Verkehrsteilnehmer, der seinen Pkw am Donnerstagmittag auf einem Grünstreifen abstellte. Nach ersten Erkenntnissen ärgerte sich ein Anwohner so sehr über das Parkverhalten, dass er den Verkehrsteilnehmer zunächst schubste und ihm anschließend mit den Fäusten mehrfach ins Gesicht schlug. Zeugen zogen die Beteiligten auseinander. Der Geschädigte erlitt mehrere sichtbare Hämatome im Gesicht.

Oberharmersbach - Verhinderte aufmerksamer Bürger Straftat?

Ein Zeuge teilte der Polizei am Donnerstagnachmittag mit, dass er drei junge Männer auf der Straße festgestellt habe, welche mit weißen Masken vermummt waren. Sie seien in ein Haus in der Straße "Dorf" gegangen und hätten dies nach etwas zehn Minuten wieder verlassen. Im Anschluss seien sie in Richtung Bahnhof gelaufen. Dies käme ihm sehr verdächtig vor. Ermittlungen ergaben, dass die Personen mit dem Zug zunächst nach Riersbach und von dort wieder in Richtung Zell gefahren sind. Sie konnten letztlich durch die Polizei im Zug angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Konkrete Hinweise auf Straftaten ergaben sich vorerst nicht. Jedoch wurden bei der Durchsuchung der drei 24-jährigen Männer aus dem Kinzigtal zwei Päckchen Marihuana aufgefunden. Den Besitzer erwartet eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

/nv

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: