Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Lahr

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Lahr

Lahr - Ohne Führerschein im Auto der Eltern unterwegs

Kurz vor Mitternacht (09.01.2014) erregte ein Opel Corsa die Aufmerksamkeit einer Streife der Bundespolizei im Stadtgebiet Lahr. Gegen 23.25 Uhr wurde das Fahrzeug dann in der Schwarzwaldstraße einer Kontrolle unterzogen. Dass die Beamten den richtigen "Riecher" hatten zeigte sich bei näherer Betrachtung des Fahrers. Er war mit gerade einmal 17 Jahren im Fahrzeug seiner Mutter unterwegs. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Wie die anschließenden Ermittlungen zeigten, entschied sich der junge Mann gegen 22.45 Uhr zu einer Ausfahrt mit dem Fahrzeug seiner Mutter. Den Schlüssel hierzu besorgte er sich kurzerhand ohne Wissen seiner Erziehungsberechtigten. Dieser befand sich am Schlüsselbrett in der gemeinsamen Wohnung. Der junge Mann wurde noch in der Nacht - getrennt von Auto und Schlüssel - seinen überraschten Eltern übergeben. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Lahr - In Wildwestmanier zum Anhalten gezwungen

Am Donnerstagabend (09.01.2014) wurde ein Audifahrer in der Tiergartenstraße vom Fahrer eines Toyota unsanft an seiner Weiterfahrt gehindert. Der bislang unbekannte Fahrer des Toyota bremste sein Fahrzeug so abrupt vor dem Audi eines 24-Jährigen ab, dass diesem nur noch eine Vollbremsung zur Verhinderung eines Unfalls verhalf. Nach diesem Fahrmanöver stieg der Fahrer des Toyota aus und versuchte sofort die verschlossenen Tür des 24-Jährigen zu öffnen. Nachdem dies misslang, schlug er gegen die Scheibe des Audis und sparte hierbei nicht mit beleidigenden Kraftausdrücken. Nach dieser Attacke stieg der blonde, mit russischem Akzent sprechende, zwischen 25- und 30 Jahre alt beschriebenen Mann in sein Auto und fuhr gegen 21.30 Uhr in Richtung Langenwinkel davon. Das Polizeirevier Lahr sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben müssen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Lahr unter 07821 2770.

Lahr - Von der Zeugenvernehmung in die Arrestzelle

Gestern (09.01.2014) erschien nach vorheriger Absprache ein 37-jähriger Zeuge zu seiner Vernehmung auf dem Polizeirevier Lahr. Offensichtlich hatte er aber nicht mit dem kriminalistischen Spürsinn des vernehmenden Beamten gerechnet. Dieser stellte bei näherem Hinsehen fest, dass gegen den ursprünglich als Zeuge erschienenen 37-Jährigen auch ein Vollstreckungshaftbefehl wegen eines zurückliegenden Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz vorliegt. Da der überraschte Zeuge den im Haftbefehl festgelegten Bargeldbetrag nicht sofort aufbringen konnte, musste er die Zeit bis in die frühen Abendstunden in der Arrestzelle verbringen. Gegen 17.30 Uhr war es einem Bekannten dann möglich, den geforderten vierstelligen Betrag zu entrichten. Im Anschluss konnten der 37-Jährige mit seinem Bekannten den Heimweg antreten.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: