Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg-Kinzigtal

Offenburg (ots) - Wildschweine verenden am Straßenrand Meldungen aus dem Bereich Offenburg-Kinzigtal

Offenburg. Am frühen Dienstagmorgen stellte ein Verkehrsteilnehmer ein lebloses Wildschwein am Fahrbahnrand der L98 zwischen Offenburg und Langhurst fest und meldete dies der Polizei. Bei der Überprüfung der Örtlichkeit konnte ein zweites totes Wildschwein aufgefunden werden. Beide Tiere verendeten nach einer Kollision mit einem Kraftfahrzeug. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass bei Wildunfällen in jedem Fall die Polizei verständigt werden sollte. Gemeinsam mit dem Jagdpächter kann so unnötiges Leid von den zumeist schwer verletzten Tieren abgewendet werden.

Rehe auf dem Tennisplatz

Neuried-Ichenheim. Am Montagnachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich zwei Rehe innerhalb der Umzäunung des Tennisplatzes in Ichenheim aufhalten. Gemeinsam mit dem zuständigen Jagdausübungsberechtigen sowie einem Verantwortlichen des Tennisvereins wurden die Tiere befreit. Wie sie in den umzäunten Bereich gelangen konnten, ist nicht bekannt.

Steinach - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam ein unbekannter Autofahrer, auf der Kreisstraße zwischen Haslach und Steinach auf Höhe eines Baumarktes nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei das Schild einer Ferienwohnung. Nach Stand der Ermittlungen dürfte der Schaden durch einen älteren schwarzen Renault Twingo, mit Ortenauer Zulassung verursacht worden sein. Dieser wurde parkend in der Nacht mit einem Frontschaden und einem "Plattfuß" bei der Markthalle Haslach gesehen. Der Sachschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt. Die Polizei Haslach bittet um Hinweise unter Telefon 07832/97592-0.

Mühlenbach - Bereits vergebener Hochsitz

Am Montagabend bekam ein Jäger auf seinem Hochsitz unbekannten Besuch. Der Jäger sprach den schwarzgekleideten Mann mit seiner schwarzen Reisetasche an, als dieser versuchte ebenfalls auf den Hochsitz zu klettern. Hierbei erschrak sich dieser so sehr, dass er ohne ein Wort zu sagen, in die Dämmerung flüchtete. Ob der Unbekannte noch einen weiteren Hochsitz seiner Wahl fand kann leider nicht gesagt werden.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: