Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Böblingen: Gefährdung des Straßenverkehrs - Zeugen und weitere Geschädigte gesucht; Weil der Stadt: Unfall beim Linksabbiegen; Merklingen: 29-Jähriger in Gewahrsam genommen

Ludwigsburg (ots) - Böblingen: Gefährdung des Straßenverkehrs - Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

Am Dienstag kam es gegen 18:20 Uhr auf der Poststraße in Böblingen zu einer Straßenverkehrsgefährdung, zu der das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, nun nach Zeugen und weiteren Geschädigten sucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker war mit einem schwarzen BMW auf der Poststraße in Richtung Postplatz unterwegs und wollte einen vorrausfahrenden Pkw überholen. Hierzu scherte er zunächst nach links aus und fuhr dabei auf einen angrenzenden Geh- und Radweg, der parallel zur Poststraße verläuft. Zu diesem Zeitpunkt fuhren zwei Kickboard-Fahrer den Radweg in Richtung Elbenplatz entlang. Um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu verhindern, drückte der 50-Jährige seinen 8 Jahre alten Sohn beiseite und wich selbst noch nach rechts aus. Der unbekannte Fahrzeuglenker stellte anschließend seinen BMW auf dem Radweg ab und entfernte sich nach einem kurzen Gespräch mit den Beiden zu Fuß vom Ort des Geschehens. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde eventuell auch eine bislang unbekannte Fußgängerin gefährdet. Die etwa 20 Jahre alte Frau war ebenfalls in der Poststraße unterwegs und unterhielt sich nach dem Vorfall kurz mit den anderen beiden Geschädigten, bevor sie weiter ging. Sie wird ebenfalls gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Weil der Stadt: Unfall beim Linksabbiegen

Ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite Pkw sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag in Weil der Stadt ereignete. Gegen 16.00 Uhr war eine 37-jährige Frau mit ihrem Citroen auf der Hausener Straße unterwegs und wollte nach links in die Paulinenstraße abbiegen. Beim Linksabbiegen übersah sie vermutlich den entgegenkommenden VW eines 36-Jährigen und stieß mit ihm im Kreuzungsbereich zusammen. Die beiden Fahrzeuge mussten in der Folge abgeschleppt werden.

Merklingen: 29-Jähriger in Gewahrsam genommen

Nach einer Auseinandersetzung, die sich am Mittwoch, gegen 22:30 Uhr in der Straße "Blannental" in Merklingen zugetragen hat, musste ein 29-jähriger Afghane von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Aus bislang unbekannter Ursache war er in einer Flüchtlingsunterkunft mit einem gleichaltrigen, syrischen Mitbewohner in Streit geraten. Während des Streits schlugen die beiden Streithähne gegenseitig aufeinander ein und mussten durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes getrennt werden. Nach der Auseinandersetzung randalierte der leicht verletzte 29-Jährige weiter und musste vom Sicherheitsdienst bis zum Eintreffen der Polizei zu Boden gebracht und gefesselt werden. Die Polizeibeamten nahmen den augenscheinlich alkoholisierten und um sich tretenden Störenfried schließlich in Gewahrsam. Nach ärztlicher Versorgung im Krankenhaus musste er auf richterliche Anordnung die Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Leonberg verbringen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: