Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: BAB 831/Stuttgart: Sattelzug geflüchtet

Ludwigsburg (ots) - Nach einem Unfall, der sich am Dienstag gegen 07.45 Uhr auf der Bundesautobahn 831 zwischen dem Stuttgarter Kreuz und der Anschlussstelle Stuttgart-Vaihingen ereignete, sucht die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, nun Zeugen. Ein bislang unbekannter Fahrer eines Sattelzugs, der Richtung Stuttgart-Vaihingen fuhr, war kurz vor der Anschlussstelle im Begriff auf den Ausfädelungsstreifen zu wechseln. Da sich dort ein Stau gebildet hatte, zog der Unbekannte wohl wieder zurück auf den rechten Fahrstreifen. Vermutlich übersah er hierbei einen Ford-Kleintransporter, der dort unterwegs war. Der 45-jährige Ford-Lenker versuchte noch durch Bremsen und Ausweichen eine Kollision zu verhindern. Sein Transporter stieß jedoch trotzdem mit dem Sattelzug zusammen. Das Manöver des Kleintransporter-Fahrers führte schließlich dazu, dass auch Fahrzeuge, die sich auf der linken Spur befanden, abbremsten und der Verkehr zu stocken begann. Als ein 45 Jahre alter VW-Fahrer hierauf verzögerte, fuhr ihm ein nachfolgender 43-jähriger Mercedes-Lenker, mutmaßlich aufgrund nicht an die Witterungs- und Verkehrsverhältnisse angepasster Geschwindigkeit, auf. Währenddessen hielt der Sattelzuglenker kurz an, begutachtete sein Fahrzeug, stieg dann ein und fuhr weiter, ohne sich um die Unfälle zu kümmern. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt beziffert sich der entstandene Sachschaden auf etwa 13.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: