Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Fahren Sie sicher durch die kalte Jahreszeit - mit Winterreifen!

Ludwigsburg (ots) - Zugegeben, der Winter hat uns derzeit noch nicht so fest Griff und winterliche Straßenverhältnisse waren bisher die Ausnahme. Das kann sich jetzt aber täglich ändern. Wer sein Fahrzeug noch nicht mit Winterreifen ausgerüstet hat, der sollte es spätestens jetzt tun.

Die in der Straßenverkehrsordnung seit 2010 verankerte Winterreifenpflicht schreibt vor, dass bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Das sind diejenigen Reifen, die eine M+S- Kennzeichnung und/oder eine entsprechende Kennzeichnung mit dem "Three-Peak-Mountain-Snowflake"-Zeichen (Bergpiktogramm mit Schneeflocke) aufweisen. Darunter fallen auch Ganzjahresreifen.

Einen festgelegten Zeitraum für Winterreifen gibt es aufgrund der unterschiedlichen Wetterverhältnisse in Deutschland zwar nicht, doch wer den Radwechsel zu lang hinauszögert und von winterlichen Straßenverhältnissen überrascht wird, riskiert ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro. Behindert er dabei noch andere Verkehrsteilnehmer, so drohen 80 Euro Bußgeld und bei einem durch ungeeignete Bereifung verursachten Unfall sind 120EUR fällig.

Die Polizei rät, die Reifen nicht bis zur gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6 mm abzufahren, sondern Sommerreifen bei 3 mm und Winterreifen bei einer Profiltiefe von weniger als 4mm zu erneuern. Die Profiltiefe sollte dabei alle vier Wochen kontrolliert werden. Die Winterreifenpflicht gilt übrigens für alle Kraftfahrzeuge wie Pkw, Lkw, Busse (Lkw und Busse auf der Antriebsachse) und auch für Motorräder.

Neben der wintertauglichen Bereifung ist ein "Winter-Check" für den fahrbaren Untersatz unerlässlich. Dazu gehört die Batterieprüfung ebenso wie Kontrolle der Bremsen und der Beleuchtung sowie der Schutz der Kühlflüssigkeit und der Scheibenwaschanlage vor dem Einfrieren.

Apropos Einfrieren:

Schon nach den ersten kalten Nächten sind wieder die "Guckloch-Fahrer" unterwegs. Diejenigen Autofahrer also, die vor dem Start gerade mal ein kleines Loch auf der vereisten Windschutzscheibe freikratzen und sich praktisch im Blindflug auf den Weg zur Arbeit machen. Das ist nicht nur gefährlich, sondern wird ebenso mit einem Bußgeld geahndet wie das unnötige Laufenlassen des Motors, um die Scheibe abzutauen. Wer derlei Ungemach vermeiden und sich obendrein noch das Eiskratzen ersparen will, ist mit einer einfachen und preisgünstigen "Plastikgarage" gut bedient.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: