Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Körperverletzung in Holzgerlingen, Diebstahl in Renningen, Verkehrsunfall in Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Holzgerlingen: Renitenter jugendlicher Fahrgast

Mit einem renitenten 17-Jährigen bekamen es am Dienstagabend mehrere Fahrgäste zu tun, die in einem Linienbus auf der B 464 unterwegs waren. Im Bereich der Altdorfer Straße will der alkoholisierte junge Mann kurz nach 18:30 Uhr von einem 21 Jahre alten Mitfahrer wegen seiner Hautfarbe beleidigt worden sein, so dass er dessen Kopf gegen die Scheibe stieß und ihn leicht verletzte. Damit nicht genug, griff der Jugendliche auch noch den 51 Jahre alten Busfahrer an und schlug ihn ins Gesicht. Der Mann musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Daraufhin verständigten Fahrgäste die Polizei und hielten den Angreifer bis zu deren Eintreffen fest. Die Polizisten nahmen ihn vorläufig fest, wobei er versuchte sich zu wehren und fortwährend Beleidigungen gegen sämtliche anwesenden Personen ausstieß. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der junge Mann schließlich in eine Klinik gebracht.

Renningen: Dieseldieb unterwegs

Auf Dieselkraftstoff hatte ein Dieb es abgesehen, der in der Nacht zu Mittwoch in der Heinkelstraße den Tank eines Lkw aufbrach. Bevor der Täter sich am Fahrzeug zu schaffen machte und etwa 300 Liter Diesel entwendete, trat er vermutlich noch die Straßenbeleuchtung aus. Der Wert des Diebesguts wurde mit 330 Euro angegeben, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 50 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg unter Tel. 07152/605-0 entgegen.

Böblingen: Schwerer Verkehrsunfall nach Rotlichtverstoß

Zwei Schwerverletzte und einen Sachschaden von mehr als 22.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstag kurz vor 18:00 Uhr auf der Calwer Straße. Ein 55-Jähriger war in einem Mercedes unterwegs und kam aus Richtung Gottlieb-Daimler-Straße. An der Kreuzung zur Calwer Straße missachtete er vermutlich die rot zeigende Ampel und stieß mit einem 29-Jährigen zusammen, der in einem Ford-Transporter aus Richtung Böblingen heranfuhr. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Ford in den Gegenverkehr und prallte gegen einen Sattelzug, an dessen Steuer ein 46-Jähriger saß. Verkehrsbedingt wartete neben dem Sattelzug ein 53-Jähriger in einem Renault. Sein Auto wurde durch umherfliegende Teile beschädigt. Sowohl der Mercedes- als auch der Ford-Fahrer erlitten schwere Verletzungen und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurde die Calwer Straße Orts auswärts gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Der Mercedes, der Ford und der Sattelzug mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Böblingen rückte mit zwei Fahrzeugen und fünf Wehrleuten an die Unfallstelle aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: