Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Benningen am Neckar: Unfall führt zu 35.000 Euro Sachschaden; Ludwigsburg-Mitte: Betrugsversuch abgewendet

Ludwigsburg (ots) - Benningen am Neckar: Unfall führt zu 35.000 Euro Sachschaden

Ein Sachschaden von etwa 35.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag, gegen 13:30 Uhr, in Benningen am Neckar ereignete. Ein 39 Jahre alter Lenker eines VW Crafter befand sich "Auf der Lug" und verwechselte beim Rangieren vermutlich das Brems- mit dem Gaspedal. In der Folge beschleunigte er sein Fahrzeug und krachte in eine angrenzende Doppelgarage. Durch den Aufprall wurden die Garage sowie zwei darin abgestellte Autos beschädigt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 39-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Ludwigsburg-Mitte: Betrugsversuch abgewendet

Die aufmerksamer Mitarbeiter einer Bankfiliale hat am Donnerstag eine 68-Jährige Frau vor Schaden bewahrt. Die Dame hatte seit April mehrere Anrufe von bislang unbekannten Personen erhalten, die ihr einen größeren Geldgewinn in Aussicht stellten. Vor Auszahlung des Gewinns sollten jedoch die angefallenen Steuern von knapp 2.000 Euro auf ein Konto im Ausland überwiesen werden. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, wurde die 68-Jährige in der Folge auch von zwei angeblichen Mitarbeiterinnen einer Staatsanwaltschaft angerufen, die die Rechtmäßigkeit der Forderung natürlich bestätigten. Als die Frau nunmehr tatschlich überweisen wollte, schöpfte der Bankangestellte Verdacht und informierte die Polizei.

Tipps der Polizei bei betrügerischen Gewinnversprechen:

Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel oder einer ähnlichen Veranstaltung teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben!

Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern (gebührenpflichtige Sondernummern beginnen z.B. mit der Vorwahl: 0900..., 0180..., 0137...).

Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.

Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.

Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: