Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Pleidelsheim: Feuerwehreinsatz; Besigheim: Abfalltonne in Brand gesetzt; Tamm: Gartenhütte abgebrannt; Bietigheim-Bissingen: Hund beißt Katze

Ludwigsburg (ots) - Pleidelsheim: Feuerwehreinsatz

Dichter Rauch stieg am Dienstag gegen 16.00 Uhr in der Elfenstraße in Pleidelsheim auf. Die Bewohnerin des betreffenden Einfamilienhauses alarmierte daraufhin die Feuerwehr und verließ das Haus. Insgesamt 31 Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Marbach am Neckar, Murr und Pleidelsheim rückten schließlich zum vermeintlichen Brandort aus. Dort stellte sich heraus, dass wohl ein Defekt der Heizung ursächlich für die Qualmbildung war. Sachschaden entstand nicht.

Besigheim-Ottmarsheim: Abfalltonne in Brand gesetzt

Am frühen Mittwochmorgen, gegen 03.10 Uhr, bemerkte ein Anwohner eine brennende Abfalltonne in der Steinheimer Straße in Besigheim und alarmierte die Feuerwehr. Mutmaßlich haben bislang unbekannte Täter die Tonne in Brand gesetzt, da der Zeuge kurz vor der Brandentdeckung zwei Personen davon huschen sah. Trotz des schnellen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Besigheim, die mit einem Fahrzeug und sieben Wehrleuten ausrückten, brannte die Tonne vollständig nieder. Der entstandene Sachschaden steht abschließend noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, entgegen.

Tamm: Gartenhütte abgebrannt

Mehrere Anrufer alarmierten am Dienstag gegen 21.20 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie im Bereich des "Fißlerhofs" in Tamm Rauch und Feuerschein festgestellt hatten. Auf einem Gartengrundstück, das parallel zur Bundesstraße 27 kurz vor dem "Fißlerhof" liegt, war aus bislang unbekannter Ursache eine Gartenhütte in Brand geraten. Als die Freiwillige Feuerwehr Bietigheim-Bissingen mit 17 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen eintraf, stand die Hütte bereits im Vollbrand. Nachdem die Wehrleute den Brand gelöscht hatten, mussten die Überreste, da Einsturzgefahr bestand, teilweise zusammen geschoben werden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, steht derzeit noch nicht fest.

Bietigheim-Bissingen: Hund beißt Katze

Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Dienstag gegen 19.30 Uhr in der Mörikestraße in Bissingen ereignete. Eine Anwohnerin konnte beobachten, wie ein Hund, der von einer Frau an der Leine Gassi geführt wurde, eine Katze biss und diese schwer verletzte. Während der Attacke hätten die Tiere laut geknurrt und gebellt. Die Frau zog schließlich heftig an der Leine und der Hund ließ von der Katze ab. Ohne sich um die Katze zu kümmern, machte sich die Unbekannte mit dem Hund anschließend in Richtung Carl-Benz-Straße davon. Die Katze musste in einer Tierklinik behandelt werden. Ihr wurde ein Bein amputiert. Die unbekannte Frau wurde als 20 bis 30 Jahre alt, blond und etwa 165 cm groß beschrieben. Der Hund ist weiß mit dunklen Flecken und habe Ähnlichkeit mit einem Bullterrier gehabt. Er trug ein schwarzes Halsband und wurde an einer langen, schwarzen Leine geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: