Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bönnigheim: Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden; Tamm: Öl in Pfanne zu stark erhitzt

Ludwigsburg (ots) - Bönnigheim: Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Mittwoch kurz nach 07.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Zeppelinstraße und dem Schmiedsberger Weg ereignete. Ein 20 Jahre alter Audi-Fahrer, der aus Richtung der Blumenstraße kam, wollte die Kreuzung mit dem Schmiedsberger Weg geradeaus passieren. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah er hierbei eine von rechts kommende 44 Jahre alte Ford-Fahrerin und nahm dieser die Vorfahrt. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Wagen, die anschließend abgeschleppt werden mussten.

Tamm: Öl in Pfanne zu stark erhitzt

Die Freiwilligen Feuerwehren Tamm und Asperg und sowie die Feuerwehr Ludwigsburg rückten am Mittwoch gegen 11:40 Uhr mit mehreren Einsatzfahrzeugen und insgesamt 26 Wehrleuten zu einem Brandalarm in der Asylunterkunft in der Hölderlinstraße in Tamm aus. Mutmaßlich war Öl in einem Topf zu stark erhitzt worden, so dass sich dichter Rauch entwickelte, der schließlich die Rauchmelder auslöste. Bewohner der Unterkunft griffen sich das Gefäß samt Deckel und beförderten es nach draußen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Sachschaden entstand nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: