Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg-Mitte: Exhibitionist aufgetreten; Affalterbach: Hochsitz in Brand gesetzt; Ludwigsburg: Zwei 17-Jährige in Radunfall verwickelt

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg-Mitte: Exhibitionist aufgetreten

Einem Exhibitionisten sahen sich zwei Frauen im Alter von 22 und 24 Jahren gegenüber, die sich am Mittwoch gegen 22:20 Uhr im Bereich der Bahnhofsstraße in Ludwigsburg aufhielten. Die beiden Frauen liefen auf einem Fußweg, parallel zu den Bahngleisen in Richtung Bahnhof, als sie plötzlich auf der rechten Seite einen Mann an einem Gebüsch stehen sahen, der sich in der Folge mit geöffneter Hose zu ihnen umdrehte. Daraufhin liefen die Beiden zügig an ihm vorbei. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen Mann mit kräftiger Statur und dunklen, kurzen glatte Haaren, der etwa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 170 cm groß ist. Er war mit einer hellen Jeansjacke bekleidet und führte eine schwarze Umhängetasche mit sich. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, in Verbindung zu setzen.

Affalterbach: Hochsitz in Brand gesetzt

Nach der Mitteilung eines aufmerksamen Zeugen rückte die Freiwillige Feuerwehr Affalterbach mit drei Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05:25 Uhr, zu einem Brand im Gewann "Rücken" zwischen Affalterbach und Marbach aus. Neben der Landesstraße 1127 entdeckten die Einsatzkräfte einen brennenden Hochsitz. Die Flammen griffen zu diesem Zeitpunkt schon auf einen angrenzenden Busch über, konnten aber schnell gelöscht werden. An dem Jäger-Hochsitz, der zum Teil einstürzte, entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Hochsitz möglicherweise durch zwei bislang unbekannte Täter in Brand gesetzt, die sich mit einem Motorroller vom Brandort in Richtung Affalterbach entfernten. Das Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0, sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der mutmaßlichen Brandstiftung geben können.

Ludwigsburg: Zwei 17-Jährige in Radunfall verwickelt

Zwei 17 Jahre alte Radfahrer waren am Mittwoch, gegen 18:55 Uhr, in Ludwigsburg in einen Unfall verwickelt, bei dem einer von ihnen leicht und einer schwer verletzt wurde. Die beiden Radler befuhren zusammen einen Gehweg entlang der Marbacher Straße in Richtung Neckarweihingen. Einer von ihnen wollte in der Folge eine Mülltonne umfahren, die auf dem Gehweg abgestellt war. Hierzu wollte er an dem vor ihm fahrenden Radfahrer vorbeifahren. Als die beiden 17-Jährigen sich auf gleicher Höhe befanden, gerieten ihre Fahrradlenker aneinander, woraufhin beide die Kontrolle über ihre Räder verloren und anschließend auf den Gehweg stürzten. Die beiden Jugendlichen, die zur Unfallzeit keinen Fahrradhelm trugen, mussten anschließend mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: