Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Kornwestheim: Unfall mit 20.000 Euro Sachschaden; Asperg: Alkoholisierter 36-Jähriger schlägt Sicherheitspersonal

Ludwigsburg (ots) - Kornwestheim: Unfall mit 20.000 Euro Sachschaden

Einen Gesamtsachschaden von etwa 20.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite PKW sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntag gegen 19.40 Uhr in der Stuttgarter Straße in Kornwestheim ereignete. Ein 23 Jahre alter Mercedes-Fahrer wollte von der Johannesstraße nach links in die Stuttgarter abbiegen. Zunächst musste er im Kreuzungsbereich an einer roten Ampel anhalten und setzte bei "grün" schließlich zum Abbiegen an. Vermutlich übersah er im weiteren Verlauf einen 26 Jahre alten Mann, der ihm ebenfalls in einem Mercedes entgegen kam und von der Zeppelinstraße geradeaus weiter in die Johannesstraße fahren wollte. Der 23-Jährige nahm dem Entgegenkommenden in der Folge die Vorfahrt und die beiden Fahrzeuge stießen trotz Ausweich- und Bremsmanöver zusammen. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden.

Asperg: alkoholisierter 36-Jähriger schlägt Sicherheitspersonal

Zwei 20 und 53 Jahre alte Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens bekamen es am Sonntag gegen 19.00 Uhr auf dem Rathausplatz in Asperg, im Rahmen einer Veranstaltung, mit einem wohl alkoholisierten und aggressiven 36-Jährigen zu tun. Zwei 21- und 26-jährige Frauen hatten das Sicherheitspersonal auf den Mann aufmerksam gemacht, nachdem er sie mehrfach behelligt hatte. Daraufhin wollten drei Sicherheitsmitarbeiter den Störenfried des Festes verweisen. Hierauf reagierte der 36-Jährige sehr aufgebracht und aggressiv. Im Zuge dessen beleidigte er den 20- und den 53-Jährigen und schlug auch auf die Männer ein, die schließlich die Polizei alarmierten. Da sich der 36-jährige Tatverdächtige auch in Gegenwart der Polizisten nicht beruhigen wollte, wurde er in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Kornwestheim gebracht, wo er mit richterlicher Anordnung bis zum nächsten Morgen bleiben musste. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: