Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bondorf: Diebstahl auf Vereinsgelände; Böblingen: Versuchter Tankstelleneinbruch; Böblingen: Gartenhäuser aufgebrochen; Böblingen: Bewaffneter Mann im Linienbus

Ludwigsburg (ots) - Bondorf: Diebstahl auf Vereinsgelände

Gleich zweimal haben unbekannte Täter über das Wochenende das Vereinsgelände an der Alten Herrenberger Straße heimgesucht. In der Nacht zum Samstag entwendeten sie aus dem umzäunen Areal zwei Stative für Lautsprecherboxen und in der Nacht zum Sonntag dann auch noch die Boxen selbst, die dort für die Durchführung eines Turniers gebraucht wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, entgegen.

Böblingen: Versuchter Tankstelleneinbruch

Mit einer Spitzhacke haben drei bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Montag versucht, in eine Tankstelle in der Schönbuchstraße einzubrechen. Gegen 02:20 Uhr lösten sie dabei die Alarmanlage aus und flüchteten in Richtung Tiergartenstraße. Der bei dem Einbruchsversuch angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, entgegen.

Böblingen: Gartenhäuser aufgebrochen

An drei Gartenhäusern in der Kleingartenanlage am Wasserberg haben unbekannte Täter zwischen Samstag, 14:00 Uhr und Sonntag, 20:00 Uhr jeweils ein Fenster aufgebrochen und dabei etwa 600 Euro Sachschaden angerichtet. Ob aus den Gartenhäusern Gegenstände entwendet wurden, steht derzeit noch nicht fest. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500 bittet um Hinweise.

Böblingen: Bewaffneter Mann im Linienbus

Am Bahnhof Böblingen hat ein 18-Jähriger am Samstagabend für einen Polizeieinsatz gesorgt. Gegen 19:50 Uhr hatte eine Zeugin die Polizei alarmiert, nachdem sie in einem Linienbus einen Mann mit einer im Hosenbund steckenden Schusswaffe gesehen hatte. Polizeibeamte entdeckten den Verdächtigen, als er gerade am Bahnhof Böblingen den Bus verließ. Als sie in ansprachen, griff der 18-Jährige an die deutlich sichtbare Waffe. Die Polizisten reagierten jedoch schnell, überwältigten den jungen Mann und fesselten ihn mit einer Handschließe. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der von ihm geführten Schusswaffe um eine Schreckschusspistole, mit der er auf dem Weg zu einer Hochzeit war.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: