Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Millionenschaden und drei Verletzte bei Auffahrunfall auf der A 8/Leonberg Nachtrag:

Ludwigsburg (ots) - Die Verkehrsunfallaufnahme war gegen 17.30 Uhr beendet. Die Vollsperrung dauerte bis 15.00 Uhr an. Anschließend musste die Fahrbahn noch von der Autobahnmeisterei gereinigt werden. Aufgrund des Unfalls staute sich der Verkehr von Degerloch bis Dreieck Leonberg auf einer Länge von 16 Km und in der Fahrtrichtung München, teilweise aufgrund "Gaffer", auf 8 Km. Ebenfalls betroffen war die A 81 von Heilbronn kommend. Hier staute sich der Verkehr bis zur Anschlussstelle Zuffenhausen. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen und der Fahrbahndecke beläuft sich auf ca. 1.000.000 Euro. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungshubschrauber, 2 Notärzten, 4 Rettungskräfte im Einsatz. Außerdem war der Ortsverband DRK Leonberg eingesetzt, um sich um die im Stau wartenden Verkehrsteilnehmer zu kümmern. Die Feuerwehr und THW Leonberg waren mit 14 Fahrzeugen und 52 Mann am Einsatz beteiligt. Die Polizei war mit 15 Streifen und einem Polizeihubschrauber im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: