Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Hessigheim: Radfahrer schwer verletzt; Ludwigsburg: Unfall mit Linienbus - Zeugen gesucht; Möglingen: Versuchter Diebstahl in Discounter; Kornwestheim: Einbrecher überrascht

Ludwigsburg (ots) - Hessigheim: Radfahrer schwer verletzt

Schwer verletzt musste am Donnerstag ein Radfahrer in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er gegen 13:40 Uhr in einen Unfall verwickelt war. Der 21-jährige Radfahrer befuhr in Hessigheim stadteinwärts die Besigheimer Straße, als ihm plötzlich vermutlich aufgrund des Fahrtwindes die Mütze vom Kopf geweht wurde. Als er in der Folge nach der Mütze griff, verlor er die Kontrolle über sein Zweirad, überschlug sich und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Ludwigsburg: Unfall mit Linienbus - Zeugen gesucht

In der Erich-Schmid-Straße in Ludwigsburg kam es am Donnerstagnachmittag gegen 15:45 Uhr zu einem Vorfall im Straßenverkehr, zu dem die Polizei nun nach Zeugen sucht. Der 38-jähriger Fahrer eines Linienbusses stand auf der Erich-Schmid-Straße hinter einem wartenden Auto an einer roten Ampel und wollte in der Folge den Kreuzungsbereich zur Stuttgarter-Straße geradeaus in die Königinallee überqueren. Als die Ampelanlage auf Grün schaltete und der Verkehr anrollte, scherte ein nachfolgender bislang unbekannter Fahrzeuglenker nach links aus, fuhr an dem Linienbus vorbei und scherte ganz knapp vor diesem wieder ein. Hierbei musste der Busfahrer nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß mit dem unbekannten Fahrzeug zu verhindern. Während des Ausweichmanövers prallte der Bus gegen ein Verkehrszeichen, woraufhin die Verglasung auf der rechten Seite beschädigt wurde und ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstand. Der Unbekannte, der vermutlich mit einem weißen Smart mit Ludwigsburger Kennzeichen unterwegs war, setzte indes seine Fahrt unbeirrt fort. Die Fahrgäste im Bus blieben unverletzt, mussten ihre Fahrt aber mit einem Ersatzfahrzeug fortsetzen. Die bislang unbekannten Fahrgäste sowie weitere Zeugen die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, in Verbindung zu setzen.

Möglingen: Versuchter Diebstahl in Discounter

Der Polizeiposten Möglingen, Tel. 07141/481291, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Vorfall geben können, der sich am Donnerstag, gegen 11:30 Uhr, in der Ludwigsburger Straße in Möglingen ereignete. Ein bislang unbekanntes Pärchen hatte es in einem Discounter auf eine 69 Jahre alte Kundin abgesehen, die in der Folge durch den unbekannten Mann abgelenkt wurde. Dieses Ablenkungsmanöver nutzte seine Begleiterin aus und versuchte in die Umhängetasche der älteren Frau zu greifen. Als die Frau dies bemerkte, entschuldigte sich die Unbekannte bei ihr und verließ ohne Diebesgut, zusammen mit ihrem Begleiter den Einkaufsmarkt. Bei den beiden Personen handelt es sich um eine Frau im Alter von etwa 30 Jahren, die etwa 168 cm groß ist und schwarze, lange und lockige Haare hat, die zu einem Pferdeschwanz zusammen gebunden waren. Bekleidet war sie mit einer beigefarbenen Hose und einem beigen T-Shirt. Ihr Begleiter ist etwa 35 Jahre alt, etwa 175 cm groß und trug zur Tatzeit ein blaues Hemd sowie eine dunkle Hose.

Kornwestheim: Einbrecher überrascht

Nachdem Anwohner in ihrem Schlafzimmer am Freitag, gegen 04:45 Uhr, von einem Einbrecher überrascht wurden, verständigten sie daraufhin umgehend die Polizei, die im Zuge eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen einen 34-jährigen Tatverdächtigen kurz nach 05:00 Uhr am Kornwestheimer Bahnhof vorläufig festnehmen konnte. Der alkoholisierte 34-Jährige war zuvor am Salamanderplatz auf einen Balkon geklettert, konsumierte dort den Inhalt einer aufgefundenen Sektflasche und hebelte im weiteren Verlauf die Balkontür der Wohnung auf. Anschließend betrat er die Wohnung und stieß hierbei auf die schlafenden Anwohner, die den Einbrecher daraufhin aus der Wohnung verjagten. Der Tatverdächtige wurde in der Folge auf das Polizeirevier Kornwestheim gebracht, wo er nach Durchführung eines Atemalkoholtests und auf richterliche Anordnung in einer Gewahrsamseinrichtung untergebracht wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: