Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfälle in Weissach, Böblingen und Leonberg

Ludwigsburg (ots) - Weissach: Vorfahrt missachtet

Am Freitag befuhr der 50jährige Fahrer eines Sattelzugs um 14.45 Uhr die Porschestraße in Richtung der Landesstraße 1177. Der Sattelzuglenker hielt jedoch nochmals kurzzeitig im Bereich der Einmündung eines sich dort befindlichen Firmenparkplatzes an. Zwischenzeitlich näherte sich aus diesem Parkplatz der 48jährige Fahrer eines Skoda. Dieser musste aufgrund des dort stehenden Sattelzugs anhalten. Zwischenzeitlich fuhr der 50Jährige mit seinem Sattelzug wieder an und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Skoda des 48Jährigen. Beide Fahrzeuge kollidieren im Einmündungsbereich. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Böblingen: Fußgängerin schwer verletzt

Am Freitag um 22.13 Uhr befuhr der 35jährige Fahrer eines Fords die Herrenberger Straße in Richtung Ehningen. Im Verlauf fuhr der 35Jährige bei Grünlicht in die Kreuzung Parkstraße/Lyon-Sussmann-Straße ein, um diese geradeaus zu überqueren. Dort kam es dann zur Kollision mit einer 15jährigen Fußgängerin, die vom Unteren See unvermittelt bei Fußgängerrotlicht auf die Fahrbahn in Richtung Lyon-Sussmann-Straße rannte. Hierbei zog sich die Passantin schwere Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Passantin alkoholisiert war. Der 35Jährige blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Zur Verkehrsunfallaufnahme waren drei Einsatzfahrzeuge der Polizei sowie ein Fahrzeug des Rettungsdienstes vor Ort. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 6869 0 mit der Verkehrspolizeidirektion in Verbindung zu setzen.

Leonberg: Sattelzug verursacht hohen Sachschaden und flüchtet

Am Freitag um 22.45 Uhr befuhr der 53jährige Fahrer eines Sattelzugs die Stuttgarter Straße und wollte anschließend nach rechts in die Feuerbacher Straße einbiegen. Hierbei streifte er mit seinem Auflieger einen am Straßenrand stehenden Laternenmast mit Lichtzeichenanlage sowie einen Poller. Anschließend entfernte sich der 53Jährige unerlaubt von der Unfallstelle. Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde der Vorfall beobachtet und gemeldet, so dass der 53Jährige wenig später im Zuge sofortiger Fahndungsmaßnahmen im Bereich Ditzingen angehalten und kontrolliert werden konnte. Die Fahrerlaubnis des 53Jährigen wurde beschlagnahmt. In der Folge musste ein Ersatzfahrer nachgefordert werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 9.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: