Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Nufringen: Feuerwehreinsatz; Böblingen: Kongresshalle beschädigt; Sindelfingen: Küchenbrand

Ludwigsburg (ots) - Nufringen: Feuerwehreinsatz

Brezeln, die zu lange in einem Backofen erhitzt wurden, waren mutmaßlich der Auslöser für einen Feuerwehreinsatz, am Montag gegen 18.00 Uhr in der Goethestraße in Nufringen. Die Backwaren brannten an, was zu einer Rauchentwicklung führte, durch die jedoch niemand verletzt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Nufringen rückte mit 21 Einsatzkräften in drei Fahrzeugen an und lüftete die Wohnung. Es entstand kein Sachschaden.

Böblingen: Unbekannter schlägt Scheibe der Kongresshalle ein

Einen Sachschaden von etwa 4.000 Euro verursachte ein noch unbekannter Täter am Montag zwischen 18.00 und 21.15 Uhr an der Kongresshalle am Ida-Ehre-Platz in Böblingen. Der Unbekannte schlug ein doppelverglastes Fenster ein und verletzte sich dabei vermutlich an der Hand. Möglicherweise steht die Tat im Zusammenhang mit einem Mädchen, das in einem Café in der Nähe nach Verbandsmaterial für ihren Freund fragte. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter oder dem Mädchen geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, zu melden.

Sindelfingen: Nachbar löscht brennende Dunstabzugshaube

Vermutlich das schnelle Eingreifen eines Nachbarn verhinderte am Montagnachmittag einen Brand in einer Wohnung in der Watzmannstraße im Wohngebiet Eichholz. Wohl weil sie abgelenkt war, sah die Bewohnerin nicht rechtzeitig nach einem Topf mit Fett, der auf dem eingeschalteten Herd stand, so dass dieses sich gegen 17:00 Uhr entzündete und Teile der Dunstabzugshaube in Flammen setzte. Daraufhin löste der Rauchmelder aus, wodurch der Nachbar auf den Brand aufmerksam wurde. Beherzt nahm er einen Feuerlöscher zur Hand und bekämpfte die Flammen. Die Feuerwehr Sindelfingen war mit 39 Einsatzkräften in sechs Fahrzeugen an die Örtlichkeit ausgerückt. Beide Anwohner wurden durch Rauchgas leicht verletzt und in einem Rettungswagen behandelt. Es entstand Sachschaden von ungefähr 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: