Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg: Nach Rollerunfall Zeugen gesucht

Ludwigsburg (ots) - Schwere Verletzungen zog sich ein 51-jähriger Rollerfahrer zu, der am Montag gegen 06.40 Uhr in Ludwigsburg an der Kreuzung der Friedrichstraße und der Stuttgarter Straße in einen Unfall verwickelt war. Der Zweiradfahrer, der aus Richtung Remseck am Neckar kam, wollte im Kreuzungsbereich nach links auf die Bundesstraße 27 in Richtung Stuttgart abbiegen. Vor ihm befand sich ein 29 Jahre alter LKW-Lenker, der ebenfalls in Richtung Stuttgart weiterfahren wollte. Während der LKW-Fahrer im Begriff war abzubiegen, versuchte der 51-Jährige ihn wohl verbotenerweise rechts zu überholen. Hierbei geriet er vermutlich zu weit nach rechts, stieß gegen eine Bordsteinkante und stürzte. Der Rollerfahrer musste anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Roller war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, bittet Zeugen, die die Fahrweise des Rollerfahrers vor dem Unfall bzw. den Unfall selbst beobachten konnten, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: