Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ehningen: Unfall mit 20.000 Euro Sachschaden, Magstadt: Unfall auf der B 464; BAB 8/Stuttgart: 10.000 Schaden bei Auffahrunfall; Herrenberg: Unfallflucht nach Wendemanöver

Ludwigsburg (ots) - Ehningen: Unfall mit 20.000 Euro Sachschaden

Ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro ist das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Donnerstag gegen 06.50 Uhr im Gärtringer Weg in Ehningen ereignete. Eine 21-jährige Mercedes-Lenkerin wurde wohl so stark von der Sonne geblendet, dass sie einen am Fahrbahnrand geparkten Peugeot übersah und dagegen fuhr. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Magstadt: Unfall auf B 464 verläuft glimpflich

Glück im Unglück hatten eine 33 Jahre alte Seat-Lenkerin und eine 26 Jahre alte VW-Fahrerin, die am Donnerstag gegen 07.25 Uhr auf Bundesstraße 464 zwischen Renningen und der Ausfahrt Magstadt-Nord in einen Unfall verwickelt waren. Die ortsunkundige 33-Jährige verwechselte vermutlich auf ihrer Fahrt in Richtung Böblingen einen auf der linken Seite, parallel zur B 464 verlaufenden Radweg mit der Gegenfahrbahn. Daraufhin setzte sie zum Überholen eines vor ihr fahrenden LKW an. Hierbei kam ihr die 26-Jährige entgegen, die noch nach rechts auswich, einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr gänzlich verhindern konnte. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

BAB 8 / Stuttgart: 10.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Verletzten kam es am Donnerstag gegen 08.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Möhringen und Stuttgart-Degerloch. Eine 30-Jährige am Steuer eines Ford war Richtung München unterwegs, als ein vor ihr fahrender 28-Jähriger seinen Wagen abbremste. Dies erkannte die 30-Jährige vermutlich zu spät und prallte gegen das Fahrzeug vor ihr. Dabei wurde der 28-Jährige leicht verletzt und es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro. Der Ford musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste ein Fahrstreifen gesperrt werden.

Herrenberg: Unfallflucht nach Wendemanöver

Zu einem Sachschaden von etwa 1.800 Euro kam am Donnerstag gegen 08.50 Uhr, bei Unfall in der Seestraße in Herrenberg. Eine bislang unbekannte Fahrzeuglenkerin, die aus Richtung Nufringen kam, ordnete sich im Bereich der Kreuzung mit der Nagolder Straße auf einem Linksabbiegerstreifen ein. Neben ihr stand zu diesem Zeitpunkt ein 59-Jähriger Alfa-Romeo-Lenker, der geradeaus weiter fahren wollte. Beide hatten "rot". Als die Ampel auf "grün" umsprang fuhr die Unbekannte, die vermutlich mit einem blauen Smart unterwegs war, los und versuchte wohl auf der Fahrbahn zu wenden. Hierbei kam sie zu weit nach rechts und streifte den Alfa Romeo. Die mutmaßliche Verursacherin des Schadens fuhr anschließend davon. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: