Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sindelfingen: Fußballspiel endet mit Verletzten; Herrenberg: Verkehrsunfallflucht; Leonberg: Auffahrunfall

Ludwigsburg (ots) - Sindelfingen: Fußballspiel endet mit Verletzten

Ein Fußballspiel zwischen afghanischen und eritreischen Flüchtlingen, die in einer Unterkunft in der Neckarstraße in Sindelfingen untergebracht sind, endete am Dienstagabend mit vier Verletzten. Die Begegnung, die auf dem Sportplatz der Gottlieb-Daimler-Schule ausgetragen wurde, wurde vermutlich durch ein heftiges Foul unterbrochen. Aus welcher Mannschaft heraus das unfaire Spiel erfolgte, steht derzeit noch nicht fest. Es führte jedoch wohl dazu, dass die beiden gegnerischen Parteien aneinander gerieten. Im Zuge der Auseinandersetzung kam es zu Schlägen und Tritten, so dass drei 22, 23 und 24 Jahre alte afghanische Spieler und zwei 21- und 26-jährige Eritreer leichte Verletzungen erlitten. Die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer mussten durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Eine getrennte Unterbringung der Kontrahenten wird nun abgestrebt.

Herrenberg: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker hinterließ am Dienstag zwischen 08.40 Uhr und 19.30 Uhr einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an einem PKW, der auf einem Schotterparkplatz an der Ecke Kalkofenstraße und Nagolder Straße stand. Vermutlich entstand der Sachschaden während eines Rangiermanövers des Unbekannten. Dreister Weise brachte der Unbekannte eine Notiz am beschädigten Opel an, auf dem er sich beleidigend über die Parkweise des Opel-Fahrers ausließ und machte sich anschließend davon. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, in Verbindung zu setzen.

Leonberg: Auffahrunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 15.20 Uhr in der Glemseckstraße in Leonberg ereignete. Ein 21 Jahre alter VW-Lenker und ein 68-jähriger Toyota-Fahrer, die in Richtung Leonberger Straße fuhren, mussten aufgrund eines Linksabbiegers vor ihnen hintereinander anhalten. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit bemerkte dies ein weiterer 40 Jahre alter VW-Lenker zu spät, fuhr auf den Toyota auf und schob ihn gegen den VW des 21-Jährigen. Der junge Fahrer erlitt leichte Verletzungen und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Darüber hinaus war sein Wagen und auch der VW des 40-Jährigen nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: