POL-LB: Leonberg: Ohne Führerschein Unfall gebaut und geflüchtet

Ludwigsburg (ots) - Eine unangenehme Überraschung erwartete den Besitzer eines Ford, der seinen Wagen über Nacht in der Carl-Schmincke-Straße in Leonberg abgestellt hatte. Am Dienstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, bemerkte er einen Schaden am Heck seines Fahrzeugs und verständigte daraufhin die Polizei. Die folgenden Ermittlungen der Beamten konnten jedoch nicht nur die Verkehrsunfallflucht klären, sondern förderten weitere Straftaten zu Tage. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher hatte sich in den frühen Morgenstunden hinter das Steuer des Opel gesetzt und unternahm gemeinsam mit seinem 45-jährigen Beifahrer wohl eine Spritztour durch Leonberg. Diese endete schließlich mit dem Aufprall auf den Ford. Hierauf stellten die beiden Insassen den Opel, den sie ohne Wissen der Halterin des Fahrzeugs, bei der er sich um eine Bekannte des Beifahrers handelt, kurzerhand wieder in der Bergstraße ab, wo sie ihn zuvor unbefugt in Gebrauch genommen hatten. An den beiden Wagen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 8.500 Euro. Weder der 17-Jährige noch sein Beifahrer haben einen Führerschein. Unter anderem müssen die Beiden nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verkehrsunfallflucht bzw. der Beihilfe dazu rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: