Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg: Kartonagenbrand; Bietigheim-Bissingen: Rotlicht missachtet; Ludwigsburg-Süd: Zwei Mädchen nach Diebstahl in Parkhaus ermittelt

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Kartonagenbrand

Ein Fahrzeug und zwei Wehrleute der Feuerwehr Ludwigsburg, rückten am Freitag, gegen 02.50 Uhr, in Ludwigsburg aus, nachdem ein Brand in der Kirchstraße gemeldet worden war. Mehrere, auf der Straße abgestellte Kartonagen, waren auf bislang unbekannte Weise in Brand geraten. Durch die hochschlagenden Flammen wurden zwei Verkehrsschilder in Mitleidenschaft gezogen. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 350 Euro. Der Brand konnte durch die Feuerwehr aber schnell gelöscht werden. Im Bereich des Brandortes wurde ein etwa 185 cm großer, sehr schlanker Mann beobachtet, der möglicherweise verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat. Er und weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ludwigsburg, Tel.: 07141/18-5353, zu melden.

Bietigheim-Bissingen: Rotlicht missachtet

Nachdem der 38-jährige Fahrer eines Transporters vermutlich das Rotlicht einer Ampelanlage in der Gustav-Rau-Straße übersehen hatte, ereignete sich am frühen Freitagmorgen, gegen 05:00 Uhr ein Verkehrsunfall, der zwei Leichtverletzte und einen Sachschaden von etwa 10.000 Euro zur Folge hatte. Der 38-Jährige war mit seinem Mercedes auf der Gustav-Rau-Straße in Richtung Buchstraße unterwegs und fuhr in den Kreuzungsbereich zur Freiberger Straße ein. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem von links heranfahrenden Opel eines 30-Jährigen, der in Richtung Bahnhof fuhr. Er und sein 26-jähriger Mitfahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt.

Ludwigsburg-Süd: Zwei Mädchen nach Diebstahl in Parkhaus ermittelt

Nach einem am Donnerstag, gegen 20:00 Uhr, im Parkhaus in der Solitudestraße in Ludwigsburg verübten Diebstahl hat die Polizei zwei tatverdächtige Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren ermittelt. Sie hatten die kurze Abwesenheit einer Mitarbeiterin im dortigen Kassenhaus ausgenutzt und daraus zwei Geldkassetten mit mehreren Hundert Euro Bargeld entwendet. Nachdem der Diebstahl bemerkt worden war, machten Polizeibeamte die beiden Mädchen gegen 21:00 Uhr im Bereich des Ludwigsburger Bahnhofs ausfindig. Bei der Durchsuchung beider Mädchen, konnte das vermutlich entwendete Bargeld und ein Springmesser aufgefunden werden. Die Tatverdächtigen wurden zum Polizeirevier Ludwigsburg gebracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern überstellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: