Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: BAB 81 / Herrenberg: Verkehrsbehinderungen nach Bremsen- Brand an Tieflader

Ludwigsburg (ots) - Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet am Donnerstag, gegen 06:30 Uhr, die Bremsanlage eines Tiefladers auf der BAB 81 Singen-Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg in Brand. Ein 23-Jähriger war mit seinem Sattelzug, dessen Tieflader mit einem 22 Tonnen schweren Betonteil beladen war, von Singen kommend in Richtung Stuttgart unterwegs, als plötzlich aufgrund einer Hitzeentwicklung im Bereich der hinteren Achse ein Reifen platzte. Der junge Mann hielt daraufhin auf dem Standstreifen an und schaute nach dem Reifen. Währenddessen kam es zu einer starken Rauchentwicklung und kleine Flammen waren sichtbar, woraufhin der Fahrer die Feuerwehr alarmierte. Nachdem eigene Löschversuche fehlschlugen, trennte der 23-Jährige die Zugmaschine vom Tieflader. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Herrenberg und Gülstein kamen mit vier Fahrzeugen und 18 Wehrleuten zum Brandort und hatten die Flammen gegen 07:25 Uhr gelöscht. Zur Durchführung der Löscharbeiten und zur Bergung des Tiefladers musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Die Sperrung erfolgte durch Mitarbeiter die Autobahnmeisterei Herrenberg. Für die Bergungsarbeiten musste eine Polizeistreife einen Bergekran von der Anschlussstelle Rottenburg durch den Stau an die Einsatzstelle lotsen. Für das Umladen des Betonteils auf einen zweiten Tieflader musste die Richtungsfahrbahn Stuttgart kurzfristig voll gesperrt werden. Gegen 12:45 war der Tieflader abgeschleppt und auch der rechte Fahrstreifen konnte wieder frei gegeben werden. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf bis zu 12 Kilometern. Durch den Brand entstand am Tieflader ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: