Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Leonberg: Rotlichunfall und Wohnungseinbruch; Sindelfingen: LKW verliert Ladung

Ludwigsburg (ots) - Leonberg: Rotlichtunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro forderte ein Unfall, der sich am Mittwoch gegen 17.45 Uhr in der Rutesheimer Straße in Leonberg ereignete. Eine 26 Jahre alte Opel-Lenkerin, die die Rutesheimer Straße in Richtung Leonberg befuhr, übersah wohl aus Unachtsamkeit die für sie "rot" zeigende Ampel im Kreuzungsbereich mit der Gebersheimer Straße. In der Folge fuhr sie in die Kreuzung ein und kollidierte dort mit einem 49-jährigen Ford-Fahrer, der bei "grün" von der Gebersheimer Straße nach links in Richtung Rutesheim abbiegen wollte. Der 49-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, so dass sie abgeschleppt werden mussten.

Leonberg: Wohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter suchten am Mittwoch zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr ein Wohnhaus in der Rutesheimer Straße heim. Die Unbekannten versuchten zunächst die Eingangstür mit brachialer Gewalt einzuschlagen. Als dies wohl nicht gelang, hebelten sie schließlich ein Fenster auf und stiegen in das Einfamilienhaus ein. Die Einbrecher durchsuchten im weiteren Verlauf nahezu das gesamte Haus, fanden einen Safe und entwendeten diesen komplett. So konnten sie diverse Schmuckstücke, Bargeld und Fahrzeug-Unterlagen erbeuten. Darüber hinaus stahlen sie auch ein Handy. Der Gesamtwert des Diebesguts dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Der entstandene Sachschaden wurde auf weitere etwa 3.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, bittet Zeugen sich zu melden.

Sindelfingen-Maichingen: LKW verliert Ladung

Auf seiner Fahrt von der Kreisstraße 1064 auf die Bundesstraße 464, in Richtung der Bundesautobahn 81, verlor ein 22-jähriger LKW-Lenker am Mittwoch gegen 15.30 Uhr ein Teil seiner Ladung, was zur Bildung von stockendem Verkehr auf der B 464 zwischen Böblingen-Hulb und Sindelfingen-Maichingen führte. Vermutlich war die Ladung, die aus Transportkisten gefüllt mit Metallteilen bestand, nicht ordnungsgemäß gesichert, so dass sie beim Befahren der kurvigen Auffahrt ins Rutschen geriet, die im Bereich der Ladefläche seitlich verlaufenden Holzstreben durchschlug und sich auf der gesamten B 464 verteilte. Hierdurch wurden der VW eines 52-Jährigen sowie der Mercedes eines 57 Jahre alten Fahrers, die auf der Bundesstraße unterwegs waren, beschädigt. An diesen beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Am LKW dürfte sich der Schaden auf weitere 500 Euro beziffern lassen. Gegen 16.50 Uhr war die Fahrbahn geräumt und der Verkehr konnte wieder ungehindert fließen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: