POL-LB: Renningen: Ohne Führerschein und mutmaßlich unter Drogeneinfluss unterwegs; Weil der Stadt: Mehrere Wahlplakate gestohlen

Ludwigsburg (ots) - Renningen: Ohne Führerschein und mutmaßlich unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen Sachschaden von etwa 12.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, gegen 07:30 Uhr, auf der Kreisstraße 1013 ereignete. Ein 18-Jähriger war mit dem BMW seines Vaters zwischen Malmsheim und Perouse unterwegs, als er an dem Kreisverkehr zum Robert-Bosch-Campus auf den Mitsubishi einer 35-Jährigen auffuhr, die verkehrsbedingt halten musste. Durch den Aufprall wurde der Mitsubishi noch auf einen Kia aufgeschoben, dessen 32-jährige Fahrerin ebenfalls an dem Kreisverkehr angehalten hatte. Während der Unfallaufnahme stellten hinzugezogene Polizeibeamte bei dem 18-Jährigen ein auffälliges Verhalten fest, weshalb bei ihm ein Betäubungsmittel-Schnelltest durchgeführt wurde, der positiv verlief. Der junge Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 18-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Wie der junge Mann in den Besitz des Autos kam, muss noch geklärt werden.

Weil der Stadt: Mehrere Wahlplakate gestohlen

In der Zeit vom 06. bis 19. Februar haben bislang unbekannte Täter etwa 100 Wahlplakate der AfD entwendet, die in Weil der Stadt, Merklingen, Renningen, Malmsheim und Leonberg aufgehängt waren. Die Unbekannten ließen an den Örtlichkeiten lediglich vereinzelte Reste der Plakate auf dem Boden zurück. Der Wert der Wahlplakate beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Weil der Stadt, Tel.: 07033/5277-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: