FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Freiberg am Neckar: Streit zwischen Eheleuten eskaliert; Korntal-Münchingen: Verkehrsunfallflucht; Freudental:Kaminbrand

Ludwigsburg (ots) - Freiberg am Neckar-Heutingsheim: Streit zwischen Eheleuten eskaliert

Ein Streit zwischen Eheleuten aus Heutingsheim, der im Laufe des Montags mehrfach entbrannt war, eskalierte in der Nacht zum Dienstag, worauf die 63-jährige Frau und ihr 67 Jahre alter Mann mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Gegen 01.00 Uhr wurde eine erneute und zunächst verbal verlaufene Auseinandersetzung gewalttätig. Die Eheleute schlugen wohl gegenseitig mit leeren Flaschen auf einander ein. Dies gipfelte darin, dass sich die Frau ein Küchenmesser nahm und ihrem Ehemann zwei Stichverletzungen im Bauchbereich zufügte. Ein weiterer Bewohner des Mehrfamilienhauses alarmierte daraufhin die Polizei. Durch den Rettungsdienst wurden die Eheleute, die beide alkoholisiert waren, in Krankenhäuser gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Korntal-Münchingen: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Sonntag 22:00 Uhr und Montag 15:30 Uhr einen Ford, der in der Schwabstraße in Münchingen am Fahrbahnrand stand, und machte sich anschließend aus dem Staub. Vermutlich entstand der Sachschaden, der sich auf etwa 1.000 Euro beläuft, als der Unbekannte den PKW beim Vorbeifahren streifte. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Freudental: Kaminbrand

Die Freiwilligen Feuerwehren Freudental und Besigheim rückten am Montag gegen 21:45 Uhr mit sechs Einsatzfahrzeugen und 26 Wehrleuten zu einem Brandalarm in die Schloßstraße in Freundental aus. Durch Glanzruß war im Kamin eines Wohnhauses ein Feuer entstanden. Der Ruß wurde unter Aufsicht der Feuerwehr kontrolliert abgebrannt. Anschließend reinigten die Einsatzkräfte den Kamin. Hierzu kam die Drehleiter zum Einsatz. Durch einen Schornsteinfeger wurde der Kamin daraufhin überprüft und durch die Feuerwehr das Haus belüftet, worauf die Bewohner zurückkehren konnten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: