Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: BAB 81/Freiberg a.N.: Verkehrsunfallflucht; Pleidelsheim: Duschrinnen gestohlen; Vaihingen a.d.E.: Unbekannter setzt drei Keller unter Wasser; Ludwigsburg: Unbekannte gehen auf 20-Jährigen los

Ludwigsburg (ots) - BAB 81 / Freiberg am Neckar: Verkehrsunfallflucht

Nach einem Unfall, der sich am Montag gegen 13:00 Uhr auf der BAB 81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim ereignete, sucht die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel.: 0711/6869-0, nun nach Zeugen. Ein bislang Unbekannter, der vermutlich einen weißen BMW fuhr, war zunächst auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Heilbronn unterwegs. Beim Fahrstreifenwechsel nach links übersah er wohl aus Unachtsamkeit einen 54-jährigen VW-Fahrer. Um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu vermeiden, wich der 54-Jährige nach links aus und streifte daraufhin die Mittelschutzplanke. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Der bislang Unbekannte setzte seine Fahrt indes unbeirrt fort.

Pleidelsheim: Duschrinnen gestohlen

Mehrere bereits montierte Duschrinnen im Gesamtwert von 1.200 Euro entwendete ein bislang unbekannter Täter zwischen Montag 15.00 Uhr und Dienstag 07.30 Uhr aus einem Rohbau in der Pfarrstraße in Pleidelsheim. Zeugen, die Hinweise zu dem Verbleib der Sanitäreinbauten geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Freiberg am Neckar, Tel. 07141/64378-0, in Verbindung zu setzen.

Vaihingen an der Enz - Kleinglattbach: Unbekannter setzt drei Keller unter Wasser

In der Nacht von Montag auf Dienstag trieb ein bislang unbekannter Täter im Maronenweg in Kleinglattbach sein Unwesen. Der Unbekannte drehte einen Außenwasserhahn eines Reihenmittelhauses auf, aus dem anschließend mehrere tausend Liter Wasser durch einen angrenzenden Lichtschacht in den Keller hinein flossen, der komplett unter Wasser gesetzt wurde. Im weiteren Verlauf bahnte sich das Wasser seinen Weg und drang durch die gemeinsame Bodenplatte auch in die Keller der zwei angrenzenden Häuser ein. Hierbei entstand ein größerer Sachschaden, dessen genaues Ausmaß bislang noch nicht abgeschätzt werden kann. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel.: 07042/941-0, in Verbindung zu setzen.

Ludwigsburg - Oßweil: Unbekannte gehen auf 20-Jährigen los

Der Polizeiposten Oststadt, Tel.: 07141/281011, sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen, die sich am Dienstag kurz vor 07.00 Uhr im Stadtteil Oßweil ereignete. Ein 20-Jähriger war zu Fuß auf der Poppenweilerstraße unterwegs, als er an der Ecke zur Bühlstraße von hinten schnelle Schritte wahrnehmen konnte. Als er sich daraufhin umdrehte, schlugen zwei bislang unbekannte Täter unvermittelt mit Fäusten auf ihn ein. Durch die Schläge kam der 20-Jährige zu Fall und wurde am Boden liegend, mit weiteren Faustschlägen und Fußtritten malträtiert. Nach dem ein 43-Jähriger Passant zur Hilfe eilte, ließen die beiden Schläger von dem 20-Jährigen ab und flüchteten in Richtung der Bittenfelder Straße. Der 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Bei den Tätern handelt es sich vermutlich um zwei junge Männer, die 180 bis 185 cm groß und schlank sind. Beide Täter waren mit dunklen Jacken mit Kapuzen bekleidet, die sie über ihre Köpfe gezogen hatten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: